• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Luxus als Währung: Wie sich der Luxus-Resale-Markt als Anlageform entwickelt hat

Luxus als Währung: Wie sich der Luxus-Resale-Markt als Anlageform entwickelt hat

Von Rachel Douglass

28. Nov. 2022

Business

Ebays Luxury Exchange NYC. Bild: Ebay

Trotz der derzeit düsteren wirtschaftlichen Aussichten ist der Resale-Markt im Aufwind. Eine Reihe aktueller Berichte zeigt, dass Verbraucher:innen angesichts steigender Kosten und knapper werdender Budgets zu Secondhand- und Gebrauchtkäufen tendieren.

Eine ähnliche Haltung vertritt The Business of Fashion (BoF), das sich mit Resale-marktplatz Ebay zusammengetan hat, um einen neuen analytischen Bericht „The Rise of Resale: Luxury as Currency“ herauszugeben.

Anhand der Daten des Berichts stellten die beiden Unternehmen fest, dass Konsument:innen Luxusaccessoires zunehmend als potenzielle Investitionen betrachten. 17 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Artikel wie hochwertige Handtaschen und Uhren mit der Absicht gekauft haben, sie wieder zu verkaufen.

Luxusprodukte als Anlageklasse

Diese Tendenz, Luxusartikel nicht mehr als einmalige Ermessenskäufe zu betrachten, könnte der Grund für die verstärkten Wiederverkaufsaktivitäten sein, so der Bericht. Mehr als die Hälfte der Luxuskonsument:innen in den USA überwachen den Wert ihrer High-End-Käufe, 30 Prozent von ihnen sogar einmal im Jahr.

Außerdem glaubt über die Hälfte der US-Luxuskonsument:innen, dass einige ihrer Luxusaccessoires an Wert gewinnen könnten. Rund 60 Prozent der Befragten, die auf Resale-Websites aktiv sind, gaben an, dass sie diese Produkte zu einem höheren Preis weiterverkauft haben, als sie sie gekauft haben.

Der Bericht kommt auch zu dem Schluss, dass Konsument:innen von Luxusgütern diese als „sicherere Wertanlage als andere Investitionen wie Aktien“ betrachten könnten, denn nur sechs Prozent befürchten, dass ihre Accessoires an Wert verlieren könnten.

In einer Pressemitteilung zum Bericht sagte Rahul Malik, Managing Director für Nordamerika bei BoF: „Der Markt für den Wiederverkauf von Luxusgütern hat sich innerhalb der gesamten Modeindustrie stark verändert.“

„Da der Secondhand-Einkauf von Luxusgütern für Kund:innen immer attraktiver wird, ist es nicht verwunderlich, dass Unternehmen - von High-Street-Marken bis hin zu Luxusmodehäusern - erforschen, wie sie an diesem Markt teilhaben können, insbesondere angesichts der Rolle, die er für die Kreislaufwirtschaft spielt.“

Ebays Luxury Exchange NYC. Bild: Ebay

Ebay eröffnet Luxusbörse in NYC

Um den Bericht in die Praxis umzusetzen, hat Ebay in New York eine „Luxusbörse“ eröffnet, die es Konsument:innen ermöglicht, Schmuck, Handtaschen und Uhren verschiedener Luxusmarken zu tauschen.

Beim Betreten des Ladens können Kund:innen ihre Luxusartikel schätzen lassen und ihnen einen Wert zuweisen, mit dem sie das Inventar des Ladens einkaufen und einen Artikel in ihrer „Währung“ umtauschen können.

Tirath Kamdar, General Manager, Luxus, bei Ebay, sagte in einer Mitteilung: „Es war noch nie so einfach für Luxusliebhaber:innen, ihre Kollektionen in einer vertrauensvollen Umgebung zu verfeinern, und wir wollten eine Erfahrung im wirklichen Leben schaffen, die das widerspiegelt, was jeden Tag auf Ebay passiert.“

„Die Luxusbörse bietet Konsument:innen die Möglichkeit, ihre wertvollen Gegenstände zu bewerten und zu verkaufen und ihre persönlichen Kollektionen um etwas Neues zu ergänzen - gerade rechtzeitig zur Weihnachtszeit.”

Sowohl der Laden als auch der Resale-Bericht sind eine Folge der Ausweitung der Echtheitsgarantie von Ebay, die nun auch für Schmuck gilt.

Das 2020 gestartete Programm soll Konsument:innen dazu ermutigen, ihre Kollektionen zu kaufen und zu verkaufen, wobei die Authentizität nachweislich der ausschlaggebende Faktor für diesen spezifischen Entscheidungsprozess ist, wie BoF und Ebay festgestellt haben.

Dem Bericht der beiden Unternehmen zufolge gaben 25 Prozent der Käufer:innen von Luxusgütern an, dass sie in der Vergangenheit versehentlich ein gefälschtes Luxusgut gekauft haben. Der Bericht deutet außerdem darauf hin, dass der Besitz von Authentifizierungsinformationen die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein Drittel der Konsument:innen ihre Luxusgüter online weiterverkauft.

Dieser übersetzte Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk.

Business of Fashion
eBay
Luxus
Resale