• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • LVMH erwirbt Luxus-Verlag Citadelles & Mazenod

LVMH erwirbt Luxus-Verlag Citadelles & Mazenod

Von AFP

7. Sept. 2021

Business

Foto: Louis Vuitton Facebook-Page

Der französische Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH) gab am Montag die Übernahme des Verlags Citadelles & Mazenod bekannt, welcher hochpreisige Kunstbücher herausgibt. Die Übernahme erfolgt über die Medien-Tochtergruppe Les Echos-Le Parisien, die die Zeitschrift “Connaissance des Arts” verlegt.

„Mit Citadelles & Mazenod setzen wir unsere Akquisitionsstrategie fort, die darauf abzielt, unsere Stärken zu festigen und unsere Mission, die besten kulturellen und künstlerischen Inhalte einem breiten Publikum zugänglich zu machen, mit Leben zu erfüllen”, so Pierre Louette, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft, in einer Erklärung.

Der Kaufpreis der Übernahme wurde nicht bekannt gegeben.

Das 1936 gegründete Haus wurde 1984 von dem Verleger und Künstler Lucien Mazenod übernommen und trug damals noch seinen Namen. Später wurde es in “Citadelles” und dann in “Citadelles & Mazenod” umbenannt.

Heute bietet der Verlag Bücher an, die zu den teuersten auf dem ganzen Markt zählen und sagt von sich selbst, dass „die Werke von höchster Qualität sind, sowohl was ihren ikonografischen, wissenschaftlichen und ästhetischen Inhalt, als auch ihre Herstellung und die Regelmäßigkeit und Vorbildlichkeit der Veröffentlichungen betrifft”.

Laut dem letzten Jahresabschluss, der von dem Unternehmen veröffentlicht wurde, betrug der Umsatz 2018 4,6 Millionen Euro (AFP).

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.fr. Übersetzung und Bearbeitung: Pia Schulz