Modedesigner Zac Posen stellt sein Label ein

Mode ist kein langer, ruhiger Fluss, und Zac Posen, ein geliebter Schöpfer der Mode der 2000er Jahre, hat das nun auf eigene Kosten gelernt. House of Z, das Unternehmen des gleichnamigen Labels des Wunderkindes, wies in einer am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung darauf hin, dass das Unternehmen alle seine Aktivitäten endgültig einstellt, während es mit dem Verkauf seiner Vermögenswerte fortfährt. Die Website der Marke wurde bereits deaktiviert. Zac Posen selbst informierte alle seine Angestellte - 60 Personen, darunter die Mitarbeiter seiner New Yorker Werkstatt - über ihre unmittelbare Arbeitslosigkeit.

Keine Käufer

House of Z, unterstützt von der Venture-Capital-Gesellschaft Yucaipa Cos., war seit einigen Monaten auf der Suche nach einem Finanzpartner. Seit April hatte die 1986 vom amerikanischen Milliardär Ron Brukle gegründete Private-Equity-Gesellschaft, die sich auf Fusionen und Übernahmen (insbesondere im Bereich von Supermarktketten und Fast-Food-Restaurants) spezialisiert hatte, versucht, ihre Beteiligung am Modelabel zu verkaufen. Es wurden keine Käufer gefunden.

Die Folgen ließen nicht lange auf sich warten: Nach einer gründlichen strategischen und finanziellen Überprüfung des Unternehmens von Zac Posen äußerte sich der Vorstand offiziell enttäuscht über das Ergebnis. Das House of Z muss seine Aktivitäten einstellen. Dies betrifft alle von Zac Posen betreuten Kollektionen: die Hauptlinie, aber auch diejenigen in Zusammenarbeit mit Brook Brothers, Delta Airlines und GE. Der Designer entwarf 14 Kollektionen pro Jahr.

Ein schneller Aufstieg, eine schillernde Auflösung

Der Aufstieg von Zac Posen verlief schnell. Seine erste Modenschau im Jahr 2001 brachte dem jungen Mann, der damals erst 21 Jahre alt war, das Interesse der großen Luxusgruppen ein. Yves Carcelle, Präsident der LVMH Fashion Group, Sidney Toledano, CEO von Christian Dior S.A., und Dominico De Sole, Präsident und CEO der Gucci Group, überschütteten ihn mit Anerkennung. Gut vernetzt mit Manhattans weltlichem und künstlerischem Establishment, unterstützt von Naomi Campbell, hat der junge Designer Auszeichnungen und Freundschaften gesammelt. Nathalie Portman, Rihanna, Beyonce, Jennifer Lopez, Cameron Diaz, liebten seine Kreationen. Das Jahrzehnt gehört ihm.

2012 markiert einen entscheidenden - und vielleicht fatalen - Wendepunkt in der Karriere des Designers, der begann, Mode und Unterhaltung zu verbinden. Er war sechs Staffeln lang Juror bei Project Runway, wurde zu einer beliebten Fernsehfigur und begann gleichzeitig mehrere erfolgreiche Partnerschaften mit verschiedenen Marken, darunter Brooks Brothers. Doch damit gewann die Marke des roten Teppichs an Popularität, aber verwässerte zugleich auch und sprach die High-End-Modeliebhaber nicht mehr an.

Der heute 39-jährige Designer erklärt seine tiefe Trauer darüber, dass er ein Kapitel beenden muss, das fast 20 Jahre gedauerte, und nennt die schwierigen Zeiten für Modedesigner als Grund, um dieses Debakel zu rechtfertigen. Dennoch verspricht der Schöpfer, sich zurückzulehnen und die Zeit dieses Zwangsrückzugs zu nutzen, um "eine neue Gemeinschaft" wieder aufzubauen.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.fr.

Bildnachweis: Photo: Xavi Menos

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN