Modehersteller Olymp will bis 2025 nur noch nachhaltige Produkte anbieten

Bekleidungshersteller Olymp Bezner KG aus Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart wird künftig sämtliche Artikel, die den Nachhaltigkeitsanforderungen in besonderer Weise genügen, mit seinem neuen Nachhaltigkeitslabel Green Choice kennzeichnen. Bis zum Jahr 2025 sollen 100 Prozent aller angebotenen Produkte so gekennzeichnet sein.

„Zahlreiche Artikel in unserem Sortiment sind bereits aus zertifizierten Rohstoffen und umweltschonend gefertigt. Diese Produkte erhalten ab der Herbstsaison 2021 als klares Erkennungsmerkmal zur Orientierung für den Verbraucher das Olymp-Label Green Choice“, erklärt Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter der Olymp Bezner KG, in einer Pressemitteilung vom Montag.

Olymp führt nachhaltige Produkte nicht als gesonderte Kapselkollektion ein, sondern hat sich bewusst dazu entschieden, das gesamte Produktsortiment immer nachhaltiger zu gestalten. „In der Herbstkollektion 2021 werden bereits 63 Prozent aller Olymp-Hemden einschließlich Olymp Signature den Green Choice-Anforderungen genügen. Wir haben es uns zum erklärten Ziel gesetzt, dass bis 2025 sämtliche Olymp-Produkte an Hemden, Strick- und Wirkartikeln sowie Accessoires zu 100 Prozent den anspruchsvollen Green Choice-Kriterien entsprechen“, bestätigt Bezner das ehrgeizige Ziel des Unternehmens.

Olymps Green Choice-Label bewertet Materialien und Herstellung

Das Green Choice-Label bewertet zwei Ansätze: zum einen den Einsatz nachhaltiger Materialien und zum anderen die umweltfreundliche Herstellung. Zu diesem Zweck haben fünf Vollzeitkräfte von Olymps Corporate-Responsibility-Abteilung ein fundiertes Bewertungskonzept entwickelt, das auf bekannte Standards und Zertifikate als Nachweissysteme zurückgreift, die wiederum gemäß ihrem jeweiligen Nachhaltigkeitsanspruch unterschiedlich eingestuft werden.

Das Green Choice-Label wird nur dann für ein Produkt vergeben, wenn es beispielsweise zu mindestens 50 Prozent aus einem nachweislich nachhaltigen Material wie Biobaumwolle besteht oder bei der Materialbeschaffung der nachhaltigere Baumwollanbau über die Better Cotton Initiative (BCI) gefördert und über das Lieferkettenzertifikat Made in Green by Oeko-Tex gleichzeitig eine umweltfreundlichere Herstellung nachgewiesen wird.

Das für seine Herrenoberhemden bekannt Unternehmen stellt neben Freizeithemden auch Strick- und Wirkwaren wie Pullover, Polos, Sweat- und T-Shirts sowie Accessoires her und vertreibt sie weltweit in mehr als 40 Ländern.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN