• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Modemarke Sandwich ist nach sechs Monaten erneut insolvent

Modemarke Sandwich ist nach sechs Monaten erneut insolvent

Von Caitlyn Terra

7. Apr. 2020

Business

Die Sandwich Fashion Group hat in den Niederlanden und Deutschland Insolvenz angemeldet. Die Gruppe entstand nach dem Neustart der Marke Sandwich im Dezember, muss nun aber laut einer Mitteilung als direkte Folge des Coronavirus-Ausbruchs erneut Insolvenz beantragen.

Die Sandwich Fashion Group hat für alle ihre niederländischen und deutschen Konzernaktivitäten Konkurs angemeldet. "Aufgrund des vollständigen Umsatzverlustes nach der Schließung von Geschäften in ganz Europa infolge des Coronavirus ist es nicht möglich, den Neustart der Marke fortzusetzen", heißt es am Dienstag. "Die Läden bleiben bis auf weiteres geschlossen und der Webshop ist derzeit geöffnet. Die Mitarbeiter sind informiert worden". Laut der Pressemitteilung wird heute ein Insolvenzverwalter ernannt werden.

Die Unternehmen SF Commercial Services, SF Retail Services, SF Logistics Services, SF International und SF Deutschland sind auch von dem Insolvenzantrag betroffen.

Die Veldhoven-Gruppe, die ehemalige Muttergesellschaft der Modemarke Sandwich, war im November 2019 zahlungsunfähig. Damals betraf die Insolvenz nur die niederländischen und deutschen Aktivitäten und daher nicht die Aktivitäten in Belgien, England und dem Fernen Osten. Ein Neustart wurde bald darauf realisiert. Sandwich wurde 1981 gegründet und verfügt über 1500 Verkaufsstellen in ganz Europa, Kanada, England und dem Fernen Osten.

Dieser übersetzte Beitrag erschien vorher auf FashionUnited.nl

Bild: Sandwich Fashion Group