• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Neue Corona-Beschränkungen in Estland ab Montag

Neue Corona-Beschränkungen in Estland ab Montag

Von DPA

21. Okt. 2021

Business

Tallinn, Estland | Foto: Andrés García / Pexels

Angesichts steigender Corona-Neuinfektionszahlen führt Estland wieder strengere Regeln ein. In dem baltischen EU-Land gelten nach einem Beschluss der Regierung ab dem 25. Oktober die 2G-Regel in vielen Bereichen und eine verschärfte Maskenpflicht. Veranstaltungen dürfen dann fast ausschließlich nur noch von Geimpften oder Genesenen besucht werden. Dasselbe gilt für gastronomische Betriebe, Freizeit-, Kultur-, Unterhaltungs- und Sportstätten. Ein negativer Corona-Test reicht zur Teilnahme oder zum Zutritt nicht mehr aus.

Zugleich wird die Maskenpflicht verstärkt: Einzelhändler und Dienstleister müssen sicherstellen, dass ihre Geschäftsräume nur noch mit Schutzmaske betreten werden. Das Bedecken von Mund und Nase mit einem Schal oder einem Tuch sei dabei nicht mehr zulässig. Dringend empfohlen werde die Verwendung von medizinischen Masken, hieß es in der Mitteilung der Staatskanzlei. Die neuen Regeln gelten zunächst bis 10. Januar 2022. Die Regierung verschärfte zudem die Quarantäne- und Testvorgaben in Schulen und für außerschulische Aktivitäten.

In Estland sind die Corona-Zahlen zuletzt deutlich gestiegen. In den vergangenen 14 Tagen wurden nach offiziellen Angaben 1167,1 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner registriert. In dem Baltenstaat mit 1,2 Millionen Einwohnern sind gut 55 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft. (dpa)