New Yorker Label Sies Marjan schließt

Das in New York ansässige Label Sies Marjan schließt. Die fünf Jahre alte Marke, gegründet vom niederländischen Designer Sander Lak und bekannt für seine auffallend leuchtenden Kollektionen, gehörte zu den begehrtesten Labels der New Yorker Modenschauen. Das Unternehmen wurde vom Milliardärsehepaar Nancy und Howard Marks gegründet.

Sies Marjan geriet letztes Jahr in Schwierigkeiten, als einer der wichtigsten Händler, Barneys, Konkurs anmeldete. Dazu kamen dann noch die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in den letzten Monaten.

Das Label hat auch seine Instagram und Facebook-Konten geschlossen, die Website ist jedoch noch online. „Das, woran wir gearbeitet haben, war ein wahrgewordener Traum. Vielen Dank an alle, die ihre Zeit und ihr Talent über die Jahre in Sies Marjan investiert haben“, sagte Designer Lak in einer Erklärung an WWD. „Wir haben eine einzigartige Marke aufgebaut, deren Vermächtnis sich nicht nur in der Kleidung und in den Kollektionen widerspiegelt, sondern in jeder Person, die daran beteiligt war.“

Lak, der früher der Design-Direktor von Dries Van Noten war und Stationen bei Balmain und Phillip Lim absolvierte, lancierte Sies Marjan als reines Frauenlabel bei der New Yorker Fashion Week 2017. Es ist benannt nach den Eltern des Designers. Im Herbst 2018 startete die Herrenbekleidungslinie. Im letzten Jahr wurde die Männerkollektion erstmals als eigene Show während der Pariser Modewoche gezeigt.

Foto: Sies Marjan AW18

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN