Der amerikanische Sportartikelhersteller Nike unterstützt den umstrittenen Leichtathletik-Coach Alberto Salazar dabei, seine vierjährige Sperre wegen Verstößen gegen die Anti-Dopingregeln anzufechten. Das teilte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag mit.

Der 61 Jahre alte Salazar ist der Chefcoach des Nike Oregon Projects, dem auch die deutsche Spitzenlangstrecklerin Konstanze Klosterhalfen angehört. Er wurde am Montag (Ortszeit) von einem amerikanischen Schiedsgericht gesperrt. Die amerikanische Anti-Doping-Agentur hatte das Urteil bekanntgegeben.

Salazar und ein ebenfalls für vier Jahre gesperrter Mediziner hätten demonstriert, «dass Gewinnen wichtiger war als die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten, denen sie ihren Schutz versprochen hatten», sagte USADA-Chef Travis Tygart in der Mitteilung.

«Nike dulde die Anwendung verbotener Substanzen in keiner Weise», bekräftigte das Unternehmen. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN