• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • OVS wird Nachhaltigkeitsanleihe in Höhe von bis zu 200 Millionen Euro begeben

OVS wird Nachhaltigkeitsanleihe in Höhe von bis zu 200 Millionen Euro begeben

Von Simone Preuss

12. Okt. 2021

Business

Remake

Das italienische Bekleidungsunternehmen OVS S.p.A. hat beschlossen, eine Nachhaltigkeitsanleihe mit einem Volumen von bis zu 200 Millionen Euro und einer Laufzeit von sechs Jahren zu begeben.

Falls das bekannt erscheint: Auch andere Branchenriesen wie H&M, Burberry und Adidas haben vor kurzem den Wert von Nachhaltigkeitsanleihen entdeckt.

Der Verwaltungsrat von OVS hat in seiner Sitzung am Montag beschlossen, eine nicht geratete, unbesicherte, nicht wandelbare und nicht nachrangige, an Nachhaltigkeitsleistungen gebundene Anleihe mit einem Nennwert von mindestens 150 Millionen Euro und höchstens 200 Millionen Euro zu begeben, die sich sowohl an institutionelle Anleger in Italien und im Ausland als auch an Kleinanleger in Italien richtet. Einer der Hauptaktionäre von OVS, Tamburi Investment Partners, hat bereits Interesse an der Zeichnung der neuen Anleihe bekundet.

„Mit der Emission dieser Anleihe wird die Finanzstruktur der Gruppe, die bereits durch die jüngste Kapitalerhöhung und die hervorragende Entwicklung des Cashflows gestärkt wurde, weiter verbessert, was eine konsequente Senkung der Fremdkapitalkosten ermöglicht“, sagte das Unternehmen in einer Erklärung.

„Darüber hinaus werden ... finanzielle Mittel freigegeben, um auch technologische Innovationsinitiativen zu aktivieren, die auf Energieeinsparungen abzielen, darunter die Realisierung von Photovoltaik-Paneelen, der Ersatz von Beleuchtungssystemen durch solche mit geringerem Wärmeverlust, die Digitalisierung von Kontrollsystemen und das Energiemanagement der Geschäfte“, fügte OVS hinzu.

Die Anleihe hat eine Laufzeit von sechs Jahren ab dem Ausgabedatum und wird mit mindestens 2 Prozent pro Jahr verzinst. Die Anleihe wird zu 100 Prozent des Nennwerts mit einer Stückelung von 1.000 Euro ausgegeben und über den italienischen Markt für elektronische Anleihen und Staatspapiere (MOT), der von der Borsa Italiana S.p.A. organisiert und verwaltet wird, zur Zeichnung angeboten.

Der Erlös des Angebots wird für die vorzeitige Rückzahlung der bestehenden Finanzschulden der Gruppe verwendet, wodurch die Fälligkeit der verfügbaren Kreditlinien verlängert und somit Mittel für Investitionen in die Kreislaufwirtschaft freigesetzt werden können.

Das dritte Quartal verläuft nach Angaben von OVS weiterhin „sehr günstig“.

„Die erlittenen Lieferverzögerungen sind bisher weitgehend aufgeholt, und der jüngste Inflationsdruck wird nicht als Bedrohung für unsere Branche angesehen; die bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Halbjahr gegebene Jahresprognose wird daher voll bestätigt.“