Prada bringt seine Holding zurück nach Mailand

Das italienische Luxusmodelabel Prada zieht sich mit seiner Holding aus Luxemburg zurück und kehrt zurück nach Mailand. Die römische Zeitung ‘La Repubblica’ teilte am Dienstag mit, dass die Prada Holding eine Fusion mit der Finanzgesellschaft Gipafin eingegangen sei und ihr gesamtes Finanz-Kontrollsystem erneuere.

Grund für diese Neuerungen ist ein Steuerstreit mit den italienischen Behörden, in dem es um den früheren Luxemburger Sitz der Finanzholding ging. Der Streit konnte durch die Zahlung eines dreistelligen Millionenbetrages kürzlich beigelegt werden. Bereits vor einem Jahr hatte Prada zudem angekündigt, seine Vermögenswerte, die sich hauptsächlich in den Niedrig-Steuerländern Niederlande und Luxemburg befinden, ebenfalls zurück nach Italien zu holen.

Aus dem Luxemburger Unternehmensregister wurden nun nicht nur die Prada Holding gestrichen, sondern ebenfalls andere Gesellschaften, die sich im Besitz der Geschäftsführer Patrizio Bertelli, seiner Frau Miuccia Prada und zwei ihrer Geschwister befinden.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN