Prada hat beschlossen die für den 21. Mai geplante Präsentation seiner Resort-Kollektion 2021 zu verschieben. Der Grund dafür ist der Ausbruch des Coronavirus. Dies berichten internationale Medien, einschließlich WWD.

Das italienische Modehaus ist besorgt über die Unsicherheiten durch die Virusverbreitung, erklärt es gegenüber WWD. "Die Entscheidung (die Show zu verschieben, Anm. d. Red.) ist eine Vorsichtsmaßnahme sowie ein Zeichen der Verantwortung und des Respekts gegenüber allen Personen, die an der Resort-Show 2021 arbeiten und denen, die vorhatten, die Show zu besuchen", sagt ein Sprecher. "Prada bekundet gegenüber allen Menschen und Gebieten, die von dieser Situation betroffen sind, sein aufrichtiges Mitgefühl und Anteilnahme".

Ein neues Datum und ein neuer Ort für die Resorts 2021 Show werden im Laufe dieses Jahres bekannt gegeben.

Prada kündigte im vergangenen Oktober an, dass die Modenschau in Japan stattfinden würde. Es wäre das erste Mal, dass das Modehaus eine Show in Japan organisieren würde. Die Marke hat bisher meistens in Mailand und New York gezeigt. Die seit 2017 bestehende Resortlinie von Prada wurde im ersten Jahr in der Fondazione Prada in Mailand und in den Jahren 2018 und 2019 im New Yorker Stadtteil Manhattan vorgestellt. Im Juni wurde die Frühjahr/Sommer 2020-Kollektion für Männer in Shanghai gezeigt.

Zuvor wurden die Beijing Fashion Week, die Shanghai Fashion Week und die Kingpins Denim-Messe in Hongkong wegen des zirkulierenden Coronavirus abgesagt.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl. Übersetzung und Bearbeitung: Ole Spötter

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN