• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Prämien und Aufstiegsmöglichkeiten: Noch nie war die Arbeit im Einzelhandel so attraktiv

Prämien und Aufstiegsmöglichkeiten: Noch nie war die Arbeit im Einzelhandel so attraktiv

Von FashionUnited

27. Sept. 2022

Business

Illustration Jackie Mallon

Die Pandemie und die Wirtschaftskrise wirken sich auf alle Branchen aus, darunter auch auf die Modeindustrie. Wenn man sich anschaut, wie viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren haben, könnte man meinen, dass es nicht genug freie Stellen für alle Suchenden gibt. Dies scheint jedoch nicht der Fall zu sein. Ganz im Gegenteil: Einzelhändler haben seit Monaten große Probleme, Personal zu finden. Das wachsende Problem betrifft nicht nur die Niederlande, sondern den gesamten EU-Markt.

Ein Blick auf die Liste der Vakanzen in der Modebranche zeigt, dass es viele offene Stellen für Verkaufspersonal, aber auch für Führungspositionen in Bekleidungs- und Schuhgeschäften gibt. Immer mehr Geschäfte müssen jedoch ihre Öffnungszeiten aufgrund von Personalmangel einschränken. Mehrere Unternehmer:innen haben berichtet, dass sie manchmal Hunderte von Stellenangeboten haben, auf die sie kaum eine Bewerbung erhalten. Im Vereinigten Königreich gibt es zum ersten Mal mehr freie Stellen als Arbeitssuchende und Arbeitslose, schrieb The Conversation im Mai diesen Jahres. Angesichts des großen Personalmangels haben Betriebsärzt:innen Arbeitnehmer:innen jetzt sogar vor einer Überlastung durch Überstunden gewarnt.

Das ist schade, denn ein Job im Einzelhandel kann nicht nur viel Spaß machen, sondern bietet oft auch Aufstiegsmöglichkeiten und die Chance, verschiedene Fähigkeiten, wie beispielsweise soziale Kompetenz, weiterzuentwickeln. Darüber hinaus gehören viele Bekleidungsgeschäfte zu internationalen Modeunternehmen, was Ihnen ebenfalls die Möglichkeit bietet, Ihr Netzwerk zu erweitern. Viele Stylist:innen, Modedesigner:innen und Ladenbesitzer:innen haben selbst als Verkäufer:innen in einem Bekleidungs- oder Schuhgeschäft angefangen. Roy Vervloet zum Beispiel, begann seine Karriere als Verkäufer bei JD Sports und ist jetzt International Multi-Channel Manager bei einer Schwesterfirma von JD Sports. Ein weiteres gutes Beispiel ist der verstorbene Virgil Abloh, der einst als Praktikant bei Fendi anfing und schließlich Kreativdirektor bei Louis Vuitton wurde und seine eigene High-End-Streetstyle-Marke Off-White auf den Markt brachte.

Einzelhändler suchen auch nach Wegen, um ihre Mitarbeiter:innen zu halten. Die niederländische Modemarke SuitSupply zum Beispiel verdoppelte kürzlich den Bonus für Mitarbeiter:innen, die einen neuen Kollegen oder eine neue Kollegin anwerben, auf 4.000 Euro. Auch im Vereinigten Königreich werden Boni regelmäßig eingesetzt, um neue Mitarbeiter:innen zu gewinnen, schrieb die Times im Juli. In ganz Europa werden im Einzelhandel unbefristete Verträge und höhere Gehälter angeboten, mit denen potenzielle Arbeitnehmer:innen akquiriert werden sollen. Um den Personalmangel zu bekämpfen, wurde Anfang dieses Jahres in Rotterdam der "Job Shop" organisiert. Im Rahmen des Events konnten Arbeitsuchende verschiedene Einzelhändler wie Peek & Cloppenburg, H&M, Sacha, Swatch und andere kennen lernen. Die Initiative war sehr erfolgreich und zog 80 Arbeitssuchende an, von denen 50 anschließend ein Jobangebot erhielten. Dies zeigt nicht nur, wie kreativ die Unternehmer:innen bei der Personalbeschaffung sind, sondern auch, dass es genügend Bewerber:innen gibt, um freie Stellen im Einzelhandel zu besetzen. Die Jobbörse Job Shop kehrt im Herbst zurück und ist der ideale Ort für Arbeitssuchende.

Für Menschen mit Interesse an Mode, hoher sozialer Kompetenz und guten Verkaufsfähigkeiten ist ein Job im Einzelhandel eine große Chance. Das war schon immer so, aber der derzeitige Personalmangel macht den Markt für Arbeitssuchende noch attraktiver. So haben Sie jetzt eine große Auswahl an verschiedenen Modeunternehmen und -marken, sodass Sie selbst entscheiden können, welche Marke am besten zu Ihren Werten passt. Außerdem gibt es so viele verschiedene offene Stellen, dass man sich nicht mit einem Job zufrieden geben muss, der einem eigentlich nicht so gut gefällt. Außerdem können Sie Ihre Arbeitszeiten jetzt flexibler gestalten, als dies früher im Einzelhandel der Fall war. Somit ist aktuell der ideale Zeitpunkt für die Jobsuche im Einzelhandel.

Neugierig auf freie Stellen im Einzelhandel? Die neuesten Jobangebote finden Sie hier.

Dieser Artikel wurde geschrieben, um Work in Fashion zu bewerben.

WORKINFASHION