• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Puig erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Charlotte Tilbury

Puig erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Charlotte Tilbury

Von Anna Zwettler

5. Juni 2020

Business

Die britische Make-up-Marke Charlotte Tilbury hat die Mehrheit ihrer Anteile an den in Barcelona ansässigen Konzern Puig verkauft.

Der spanische Mode- und Parfümkonzern kündigte in einer Erklärung am Donnerstag an, dass er eine Mehrheitsbeteiligung an der Marke erwerben wird, während die Gründerin von Charlotte Tilbury eine signifikante Minderheitsbeteiligung behalten wird. Zusätzlich wird die Geschäftsbank BDT Capital Partners, die gemeinsam mit Puig investiert, ebenfalls eine Minderheitsbeteiligung erhalten.

Charlotte Tilbury wird ihre Position als Aufsichtsratsvorsitzende, Präsidentin und kreative Leiterin ihres Unternehmens weiterführen und Demetra Pinsent bleibt Geschäftsführer.

Durch die Übernahme wird Charlotte Tilbury Puigs bestehendes Markenportfolio ergänzen, zu dem bisher das belgische Label Dries Van Noten, die französische Designermarke Jean Paul Gaultier und das Pariser Modehaus Nina Ricci gehören.

Puig glaubt, dass diese Partnerschaft seine Position als "starke dreiachsige globale Wettbewerberin in der Kategorie für Luxus-Kosmetik stärkeb wird", sagte das Unternehmen am Donnerstag. Charlotte Tilbury erhält außerdem Zugang zu Puigs globaler Präsenz und Operationen, um seine weltweite Präsenz auszubauen.

Details zu den finanziellen Bedingungen der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf Fashionunited.uk.

Bild: Puig

Charlotte Tilbury
Kosmetik
Luxus
Puig
Übernahme