Robuste Kette: Urban Outfitters wächst kräftig

Der US-Textilfilialist Urban Outfitters konnte mit seinen Marken Anthropologie, BHLDN, Free People, Terrain und Urban Outfitters ein ordentliches Umsatzplus erwirtschaften. Vier Milliarden US-Dollar setzte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr um, das sind 9,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei wuchs der Konzern auf allen Ebenen, sowohl im Retail- als auch im Wholesale-Bereich. Im Einzelhandel steigerte Urban Outfitters sein Umsatzvolumen um beachtliche acht Prozent. Mit den markeneigenen Onlineshops konnten sogar zweistellige Wachstumsraten verbucht werden.

Allerdings hat sich der Aufschwung zuletzt wieder etwas abgeschwächt. Im vierten Quartal stiegen die Gesamtumsätze nur noch um vergleichsweise bescheidene 3,7 Prozent, während das Retail-Segment um drei Prozent zulegen konnte.

Zugleich eröffnete das Unternehmen im Berichtszeitraum eigenen Angaben zufolge 18 neue Stores weltweit, elf mussten den Betrieb einstellen.

Foto: Urban Outfitters

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN