• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Salvatore Ferragamo und Farfetch vereinbaren strategische Partnerschaft

Salvatore Ferragamo und Farfetch vereinbaren strategische Partnerschaft

Von Danielle Wightman-Stone

11. Aug. 2022

Business

Fassade des Salvatore-Ferragamo-Stores in Frankfurt | Bild: Salvatore Ferragamo

Das italienische Modehaus Salvatore Ferragamo schließt sich mit der Luxusplattform Farfetch zusammen, um seine Omnichannel-Strategie zu stärken und gleichzeitig seine digitalen Fähigkeiten zu beschleunigen und neue, ansprechende Einkaufserlebnisse für das Luxuspublikum der Millennials und Gen Z zu schaffen.

Die beiden Unternehmen erklärten, dass die globale strategische Partnerschaft es der italienischen Marke ermöglichen wird, ihre digitalen Innovationskapazitäten zu steigern, "indem sie die gesamte Bandbreite der Farfetch-Plattform nutzt", und zwar durch die gemeinsame Vision, dass "der Luxuseinzelhandel sich auf Qualität, Innovation und Kundenerlebnisse konzentriert, angetrieben durch starke und differenzierte technologische Lösungen".

Die Vereinbarung ermöglicht es Salvatore Ferragamo, die globale Reichweite von Farfetch zu nutzen, indem es seine Präsenz auf dem Farfetch-Marktplatz stärkt und die Medienlösungen von Farfetch einsetzt, um einem jüngeren und globalen Publikum ansprechende digitale Erlebnisse zu bieten.

„Farfetch ist die führende digitale Plattform im Bereich der Luxusmode und der ideale Partner, um die Omnichannel-Innovation von Ferragamo weiter voranzutreiben und unsere Pläne zu unterstützen, neue, jüngere Zielgruppen zu erreichen und unser Wachstum zu beschleunigen", sagte Marco Gobbetti, Geschäftsführer bei Salvatore Ferragamo.

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

FARFETCH
SALVATORE FERRAGAMO