Der internationale Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat die zwei McArthurGlen Designer Outlets in Troyes und Roubaix für fast 300 Millionen Euro erworben. Das meldet das Unternehmen in einer Presseerklärung. Es ist der erste Schritt des Unternehmens in dieses Marktsegment.

Die beiden Objekte wurden zuvor von Immobilienfonds, die von Ares Management Corporation verwaltet werden, und von McArthurGlen, Europas führender Designer Outlet Gruppe, geführt. McArthurGlen behält eine Beteiligung an der Struktur und bleibt operativer Manager der beiden Designer Outlets.

Rena Knöpke, Head of Business Development Germany, Austria and Switzerland bei Savills IM, sagt: „Wir sehen seit geraumer Zeit ein vermehrtes Interesse von in- und ausländischen Investoren an Großdeals mit einem Volumen von 100 Millionen Euro plus, die sowohl als Einzelobjekte wie auch mittels Fondsstrukturen erworben werden. Nachdem wir bereits vor kurzem ein Großobjekt in Deutschland für einen asiatischen Investor erworben haben, waren es diesmal deutsche Kapitalgeber, für die wir in Frankreich aktiv waren. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend nicht nur fortsetzen, sondern weiter an Dynamik gewinnen wird.“

McArthurGlen führte das Konzept des Designer Outlet Shopping in Frankreich ein, nachdem es das Center in Troyes 1995 entwickelt und eröffnet hatte, gefolgt von Roubaix im Jahr 1999. Die McArthurGlen Gruppe führt beide Center erfolgreich seit ihrer Eröffnung. Troyes ist das größte Designer Outlet in Frankreich mit über 100 Geschäften, 30.000 Quadratmetern Bruttomietfläche und 1.700 Parkplätzen. Das Center liegt 1,5 Stunden von Paris entfernt und verfügt über ein Einzugsgebiet mit 7,8 Millionen Menschen. Roubaix liegt an der belgischen Grenze und umfasst 75 Geschäfte mit einer Bruttomietfläche von 17.300 Quadratmetern, 1.500 Parkplätzen und einem Einzugsbereich von 11,5 Millionen Menschen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN