Scholl Footwear verkauft australisches Vertriebsgeschäft

Der Schuhanbieter Scholl Footwear trennt sich von seinem Distributionsgeschäft in Australien und Neuseeland. Am Montag verkündete der Mutterkonzern Aurelius Equity Opportunities SE & Co. KGaA den Verkauf der entsprechenden Aktivitäten an das australische Handelsunternehmen Global Footcare Group.

Der Käufer sei „auf den Vertrieb und die Vermarktung von Komfortschuhen spezialisiert“ und werde „das Geschäft mit Scholl-Schuhen in Australien und Neuseeland über den Großhandel als auch über Spezialvertriebswege wie Apotheken, medizinische Fachkräfte und den Schuhfachhandel weiter vorantreiben“, erklärte das Unternehmen. „Global Footcare ist ein starker Partner für die Vermarktung unserer Produkte in Australien und Neuseeland, insbesondere durch seine langjährige Erfahrung als Distributor für Scholl Footwear über den medizinischen Vertriebsweg in Australien und Neuseeland, seine lokale Präsenz sowie Kundennähe“, erläuterte Tobias Klaiber, der verantwortliche Manager von Scholl Footwear.

Die Transaktion sei „Teil der globalen Strategie von Scholl Footwear, über starke regionale Partner und Branchenexperten zusätzliches Wachstum zu generieren und die Ertragssituation mittels Lizenz- und Distributionspartnerschaften weiter zu stärken“, heißt es in einer Mitteilung. „Über ähnliche Konzepte denken wir auch für weitere Märkte in der APAC-Region nach“, so Klaiber.

Foto: Scholl Footwear Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN