Die Schuhpreise sind in Deutschland im vergangenen Jahr gestiegen. Während sich die Erzeugerpreise im Durchschnitt um ein Prozent erhöhten, legten die Preise für Verbraucher im Durchschnitt um 2,3 Prozent zu, teilte der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie(HDS) am Montag in Düsseldorf mit. Der Umsatz der Hersteller stieg im vergangenen Jahr um 5,9 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Während sich die Exporte um 9,8 Prozent auf 280 Millionen Paar Schuhe erhöhten, stiegen die Importe um 3,5 Prozent auf 692 Millionen Paar Schuhe an. Im Ausland waren besonders Sportschuhe der deutschen Hersteller gefragt, hieß es. (dpa)