Schweizer Brillenlabel Viu bekommt neuen Investor

Das Schweizer Eyewear-Unternehmen Viu erhält neue Finanzierung von Venture-Kapitalgeber Eight Roads um weiter zu wachsen.

Das 2013 gegründete Unternehmen will mithilfe des neuen Investors seine Internationalisierung in Märkten wie Großbritannien und Frankreich vorantreiben, sowie weiter in Produktentwicklung und Customer Experience investieren. Über die genaue Höhe der Finanzierung durch Eight Roads machte Viu in der Pressemitteilung am Montag keine Angaben. Die Eröffnung von Läden in London und Paris seien noch dieses Jahr geplant.

Schweizer Brillenlabel Viu bekommt neuen Investor

“Wir freuen uns, mit Eight Roads Ventures den richtigen Partner gefunden zu haben, der mit uns gemeinsam die Zukunft der Eyewear aktiv mitgestaltet”, sagte Kilian Wagner, Geschäftsführer und Mitbegründer von Viu, in der Mitteilung.

Schweizer Brillenlabel Viu bekommt neuen Investor

Viu betreibt mittlerweile 30 Läden in Österreich, Dänemark, Deutschland, Schweden und der Schweiz. Die Kollektionen werden in der Schweiz entworfen und in den italienischen Dolomiten oder auf der japanischen Insel Honshū von Hand gefertigt. Das Label arbeitet auch an Innovationen, wie den vor Kurzem vorgestellten personalisierbaren 3D-Druck Brillen.

Fotos: Viu
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN