Das Schweizer Unternehmen Gaydoul Group hat die Schuh- und Lederaccessoires-Marke Navyboot sowie den größten Teil ihrer Schweizer Boutiquen und Outlets verkauft.

Zum 1. Januar 2019 wird die Warenhausgruppe Globus die Modemarke übernehmen, teilte die Gaydoul Group am Montag mit. Globus, eine Tochter des Schweizer Einzelhandelkonzerns Migros, war seit mehr als zehn Jahren Lizenznehmer der Damen- und Herrenoberbekleidung von Navyboot. Die bei der Gaydoul Group verbleibenden deutschen und Schweizer Läden betreibt die Gruppe als Lizenznehmerin weiter.

“Der Retailmarkt hat sich in den letzten zehn Jahren dramatisch verändert. Heute braucht es weniger Verkaufsflächen, dafür eine Stärkung des Online-Bereichs und vermehrt Kooperationen, um als Marke diesem Wandel langfristig erfolgreich zu begegnen”, sagte Philippe Gaydoul, Geschäftsführer der Gaydoul Group, in der Mitteilung.

Navyboot stehe "sowohl finanziell wie auch strukturell auf solidem Boden", sagte die Gaydoul Group in der Mitteilung. Sie plane auch die verbliebenden Geschäfte weiterzubetreiben. Zum Verkaufspreis machte Gaydoul keine Angaben. Die Luxus-Sportmarke Jet Set befindet sich zur Zeit noch im Besitz der Gruppe, die sich zukünftig auf die Bereiche Vermögensverwaltung, Immobilien und Beteiligungen konzentrieren will.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN