(werbung)
(werbung)
Seidensticker: kleines Umsatzplus nach neun Monaten

Der Hemden- und Blusenspezialist Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 leicht verbessert. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,1 Prozent auf 151,8 Millionen Euro.

Überdurchschnittlich entwickelte sich die Hauptmarke Seidensticker, deren Umsatz das Vorjahresniveau um 6,1 Prozent übertraf. „Wir haben stark in die Re-Positionierung unserer Marke investiert. Die deutlich positive Entwicklung bestärkt uns, diesen Weg konsequent und mit aller Kraft weiterzugehen“, erklärten die geschäftsführenden Gesellschafter Frank und Gerd Oliver Seidensticker in einer Mitteilung.

Auch zukünftig soll die Präsenz der Marke weiter erhöht werden: So kündigte das Unternehmen einen TV-Werbespot für die kommenden Osterfeiertage an. Zudem soll „die Digitalisierung des Geschäftsmodells“ mit entsprechenden Investitionen vorangetrieben werden. Ziel sei die „Verzahnung aller Vertriebskanäle“, erklärte das Unternehmen. So sollen die Verkäufer in den Seidensticker-Boutiquen künftig mit einer speziellen „Instore-App“ ausgestattet werden. Damit will das Unternehmen die Servicequalität weiter erhöhen. Die Testphase der App soll im Mai beginnen.

Neben der gleichnamigen Marke gehört dem Unternehmen auch das Label Jacques Britt. Außerdem hält Seidensticker Lizenzen für namhafte Marken wie Camel Active, Bogner und Arrow.

Foto: Seidensticker