Shandong Ruyi erwirbt Apparel & Advanced Textil-Geschäft von Invista

Der chinesische Textil- und Bekleidungskonzern Shandong Ruyi hat die Sparte für Apparel- und Advanced Textil des US-amerikanischen Textilunternehmens Invista übernommen.

Die neue Tochtergesellschaft wird unabhängig unter dem Namen “The Lycra Company” operieren, teilte das Unternehmen mit. Sie ist dabei nach ihrem bekanntesten Produkt, der Elasthanfaser Lycra, benannt. Zu dem erworbenen Produktsortiment gehören auch die zumeist in der Bekleidungsindustrie eingesetzten Fasern: LYCRA®, LYCRA HyFit®, LYCRA® T400®, L by LYCRA®, COOLMAX®, THERMOLITE®, ELASPAN®, SUPPLEX®, TACTEL®, und TERATHANE®.

“Die Textil- und Retail-Expertise unseres neuen Anteilseigners ist ein großes Asset, um die differenzierten Fasern zu entwickeln, die die dauerhaften Performance-Vorteile bieten, die die Verbraucher von unseren Marken kennen und erwarten“, sagte Dave Trerotola, Geschäftsführer der The Lycra Company in einer Mitteilung am Freitag.

The Lycra Company ist mit 17 Büros in 14 Ländern aktiv und verfügt über acht Fertigungsstätten, vier Forschungslabors, und etwa 3000 Mitarbeiter weltweit.

Die Shandong Ruyi Investment Holding ist einer der größten Textil- und Bekleidungskonzerne in China. Seit 2005 hat der Konzern mehrere internationale Modemarken wie Bally, Aquascutum, Sandro, Maje, und Claudie Pierlot erworben.

Invista gehört seit 2004 zum US-amerikanischen Konzerns Koch Industries und behält weiterhin die Geschäftsbereiche für Nylon, Polyester, Polyols und sein Lizenzgeschäft.

Foto: The Lycra Company
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN