Auf der Gesellschafterversammlung des Sport 2000 International Einkaufsverbands in Kopenhagen verkündete die Händlergemeinschaft für das Jahr 2014 ein Umsatzplus von 5,3 Prozent auf insgesamt 6,264 Milliarden Euro. Die Zahl der Läden stieg um 49 auf 3.728 in 23 Ländern. Das sei das „beste Jahr in der Geschichte der Händlergemeinschaft“, so der Verband.

Gleichzeitig wurde der ehemalige Intersport-Manager Harold Rubrech als CEO ernannt. Er folgt auf Wolfgang Schnellbügel, der Ende April das Unternehmen verlassen hat. Holger Schwarting, Geschäftsführer von Sport 2000 Österreich, wurde für eine vierte Amtszeit als Aufsichtsrats-Vorsitzender bestätigt.

Sport 2000 ist einer der größten internationalen Einkaufsverbände im Sportfachhandel. Allein in Deutschland haben sich 773 Händler mit 1.066 Verkaufsstellen in dem Verbund zusammengeschlossen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN