The Woolmark Company: “Ein Hauptwachstumssektor für Merino wird der Outdoormarkt sein”

Trotz Preisen auf Rekordniveau wird die Woolmark Company nicht müde den weltweiten Gebrauch von Wolle zu bewerben. Im September startete das Unternehmen zur Unterstützung australischer Wolle eine Kampagne, die Wolle als “Hochleistungfaser” anpreist. Das ist auch der Bereich, in dem Woolmark das Hauptwachstum für Wolle sieht.

China ist der größter Abnehmer von australischer Wolle und allein der chinesische Markt für Sportbekleidung soll sich zwischen 2015 und 2020 verdoppeln, erwartet eine Studie der australischen Rural Bank. Die Wollproduktion in China wird laut Prognosen mittelfristig auch anziehen und den Anstieg der Wollpreise deckeln. Derzeit bewegen sich die Benchmark-Preise weiterhin auf Rekordniveau, obwohl der Eastern Market Indicator auf 20,67 Australische Dollar pro Kilogramm in der vergangenen Woche gefallen ist, wie ein wöchentlicher Marktbericht von Australian Wool Innovation Limited zeigt.

Woolmark’s Managing Director Stuart McCullough sprach mit FashionUnited über Trends, die globale Wollpreise treiben, Innovationen und darüber, wie australische Wollproduzenten ihre Tiere behandeln.

FashionUnited: Was sind die größten Trends im Markt für Wolle der vergangenen Jahre?

Stuart McCullough: Die Nachfrage nach Wollprodukten ist gestiegen, auch weil Konsumenten einen zusehends gesünderen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Lebensstil anstreben. Es gibt eine Abkehr von synthetischen Fasern hin zu natürlichen Fasern wie Wolle.

The Woolmark Company: “Ein Hauptwachstumssektor für Merino wird der Outdoormarkt sein”

Das Wachstum des Marktes für ‘Athleisure’ bedeutet auch, dass Wolle eine große Nachfrage von Verbrauchern und Marken weltweit erfährt.

Insbesondere muss China erwähnt werden: In den vergangenen Jahren ist das Land zu einem großen Konsumenten für Luxusgüter geworden. Einst Produktionsland für Mode, hat das steigende Einkommen der Mittelschicht zu mehr Nachfrage nach hochwertigen Produkten geführt, wie die, die aus feiner Merinowolle hergestellt werden. Natürliche Fasern und Qualität sind die Trends für eine Generation von modebewussten Konsumenten in China – was eine großartige Nachricht für die australische Wollindustrie ist.

Wie wird sich der Markt für Wolle in der Zukunft entwickeln?

Der Ausblick für Wolle, und vor allem für australische Merino-Wolle, ist sehr gut. Wir erwarten, dass es weiterhin einen konsistenten und stabilen langfristigen Trend im Konsumenten-Sentiment hin zu der Faser geben wird und dass seine hochwertigen natürlichen Eigenschaften wertgeschätzt werden. Neben den traditionellen Märkten für Herren- und Damenmode, ist der Sport- und Outdoormarkt ein Hauptwachstumsbereich für Merinowolle.

Wird sich das Wachstum im Wollmarkt wieder verlangsamen?

Nein, überhaupt nicht - wir erwarten nicht, dass das Wachstum sich verlangsamen wird.

The Woolmark Company: “Ein Hauptwachstumssektor für Merino wird der Outdoormarkt sein”

Australien und die Europäische Union haben die Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen am 18. Juni 2018 begonnen. Wie wird sich das auf australische Wollhersteller auswirken?

Die australische Regierung und Industrie hat die Chancen eines Freihandelsabkommens seit Jahren untersucht.

Australien ist der weltweit größte Wollproduzent und steht für ein Viertel der globalen Herstellung. Niedrigere Zölle würden die Exportchancen für australische Wolle in die EU verbessern. Angesichts der sich weiterentwickelnden weltweiten Wertschöpfungsketten arbeitet die Australian Wool Innovation (AWI) auch mit der Regierung zusammen. Es geht darum, nicht nur Möglichkeiten von Rohwolle-Exportne von Australien in die EU auszuloten, sondern auch die von Kammzug, gekämmter Wolle und Garn aus anderen Märkten wie China, Indien und anderen, wo wir uns sicher sind, dass die Faser aus Australien stammt. Der Augenmerk auf globale Wertschöpfungsketten wird zusehends zu einem Fokus bei Handelsgesprächen in jüngster Zeit.

An welcher Art von Innovationen arbeiten Sie derzeit?

Innovationen können in jeder Phase des Herstellungsprozesses eingeführt werden, was den versatilen Charakter der Merinowolle als Alternative zu anderen Fasern unterstreicht.

The Woolmark Company: “Ein Hauptwachstumssektor für Merino wird der Outdoormarkt sein”

Wool Optim Technologie ergibt Wollstoff, der resistent gegenüber Wasser und Wind wird. Nach der Optimierung des Spinnens, Webens und der Veredelung, erhalten die Stoffe aus elastischen Merinowolle-Fasern verbesserte wasser- und windresistente Eigenschaften und sind ohne chemische Behandlungen auch maschinenwaschbar.

Die jüngsten Innovationen in der Wolle haben auch zur Nutzung im Schuhwerk beigetragen. Die Schuhe verbessern die natürlichen Eigenschaften der Faser und sind so konstruiert, dass sie die Leistung steigern. Das Technologie-Team von Woolmark arbeitet an Schuhen, die nicht nur komfortabel sind und den Fuß atmen lassen, sondern auch geruchsneutral sind und Feuchtigkeit abführen. In Zusammenarbeit mit führenden Strickmaschinenherstellern wie Shima Seiki, Stoll und Santoni hat The Woolmark Company verschiedene Prototypen aus Wollgarn hergestellt. Durch die Kombination von Garnen und 3D-Strickverfahren kann zum Beispiel die gesamte Oberfläche ohne Schnitt und Naht auskommen.

Bewegen Sie Ihre Maus über den Chart um mehr zu erfahren.

Es gibt einen Trend zu natürlichen Fasern, aber auch Veganismus. Beunruhigt Sie die Kontroversen um Mohair zum Beispiel?

Die jüngsten Diskussionen um einige Angoraziegen-Farmen in Südafrika sollten keine Auswirkungen auf Merino haven. The Woolmark Company gehört australischen Wollproduzenten, die ihre Schafherden lieben - ihre Tiere definieren wer sie sind.

The Woolmark Company: “Ein Hauptwachstumssektor für Merino wird der Outdoormarkt sein”

Wie versuchen Woolmark und seine Mitglieder einen Qualitätsstandard bei der Behandlung der Tiere zu garantieren?

Um sicherzustellen, dass die Tiere gemäß den Erwartungen der Öffentlichkeit behandelt werden, arbeiten The Woolmark Company durch ihr Mutterunternehmen Australian Wool Innovation (AWI), und die Wollindustrie eng mit zwei Organisationen zusammen: Die Royal Society for the Prevention of Cruelty To Animals (RSPCA) und die Australian Veterinary Association (AVA), beide gelten als führend bei den Themen Tierwohl und -gesundheit.

Australische Wollhersteller investieren auch einen Anteil ihrer gesamten Einkünfte jedes Jahr in Forschung, die von AWI ausgeführt wird, um neue und verbesserte Wege der Schafhaltung zu finden. Seit 2005 hat AWI mehr als 50 Millionen Australische Dollar für Forschung zu Gesundheit und Tierwohl ausgegeben.

Woolmark hat auf die Fragen von FashionUnited schriftlich geantwortet.

Fotos: Woolmark Company's Live & Breathe campaign | Stuart McCullough & Chart mit freundlicher Genehmigung von AWI
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN