Verbraucherpreise: Mode wird wieder billiger

Nach einem kurzen, überraschenden Zwischenhoch im Oktober entwickelten sich die Verbraucherpreise für Textilien im November wieder rückläufig und bestätigen so den Trend des Gesamtjahres 2017. Zwar lag der Wert zuletzt um 0,3 Prozent über den Vorgaben aus dem Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres, im Vergleich zum Oktober fielen sie jedoch drastisch um 0,7 Prozentpunkte.

Damit liegen die Durchschnittspreise für Bekleidung und Schuhe wieder auf dem Stand vom August, als das Textilgeschäft einen seiner schlechtesten Werte aller Zeiten eingefahren hat. Zudem liefert die Textilsparte einen der schlechtesten Werte des aktuellen Verbraucherpreisindexes. Lediglich Gemüse wurde innerhalb eines Monats noch billiger als Mode und Lederwaren.

Die Branche muss nun hoffen, im aktuellen Weihnachtsgeschäft möglichst viel der über das Jahr angehäuften Verluste wieder wettzumachen. Vielleicht könnten niedrige Preise dafür sogar hilfreich sein.

Foto: johannes vortmann / pixelio.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN