• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Verkauf abgeschlossen: Brooks Brothers geht an ABG und Sparc

Verkauf abgeschlossen: Brooks Brothers geht an ABG und Sparc

Von Regina Henkel

4. Sept. 2020

Business

Der US-amerikanische Mode- und Medienkonzern Authentic Brands Group LLC (ABG) und die Handelsgesellschaft Sparc Group LLC haben die Übernahme von US-Herrenausstatter Brooks Brothers abgeschlossen. Die Höhe der Kaufsumme wurde nicht genannt.

Durch die Transaktion übernimmt Sparc, die Betreibergesellschaft für ABG-eigene Marken wie Aéropostale, Nautica und Lucky Brand, die Rolle des Kernlizenznehmers für Brooks Brothers. Sparc wird das gesamte Geschäft von Brooks Brothers verwalten, einschließlich Einzelhandel, Großhandel und E-Commerce. ABG hat das geistige Eigentum erworben und wird alle Lizenzpartnerschaften, Neugeschäfte und die Markenentwicklung beaufsichtigen. Das Brand Marketing, das sich auf die Anpassung von Brooks Brothers an eine neue Generation von Kunden konzentrieren wird, wird von ABG und Sparc gemeinsam betrieben werden.

„Die neue Struktur von Brooks Brothers ist ein weiteres Beispiel dafür, wie ABG und Sparc das traditionelle Markenmodell erneuern“, sagte Marc Miller, CEO von Sparc. „Unsere strategische Partnerschaft wird es uns ermöglichen, den enormen Wert dieser typisch amerikanischen Marke durch Schlüsselpartnerschaften, dynamisches Marketing und hochmodernes Produktdesign zu nutzen.“

Brooks Brothers, 1818 in New York gegründet, gilt als einer der ältesten Herrenausstatter der USA. Es betreibt nach eigenen Angaben rund 500 Filialen weltweit, etwa 250 davon in Nordamerika, und hatte im Zuge der Corona-Krise im Juli 2020 Insolvenz anmelden müssen. Die Schließung der Geschäfte, Homeoffice und die zunehmende Casualisierung der Arbeitswelt werden als Gründe für das Aus angeführt. Seit 2001 befand sich die Kultmarke, die Präsidenten, Schauspieler und Banker zum Kundenkreis zählt, im Besitz des italienischen Unternehmens Retail Brand Alliance des Milliardärs Claudio Del Vecchio, dessen Vater den Brillenkonzern Luxottica gegründet hat.

ABG, ebenfalls mit Hauptsitz in New York, hat in den letzten Jahren immer wieder große Modemarken übernommen. Zum Markenportfolio gehören beispielsweise Nautica, Aéropostale, Forever 21, Juicy Couture, Herve Leger, Barneys New York, Frye, Lucky Brand, Nine West, Spyder, Tretorn, Prince, Volcom, Airwalk, etc. Weltweit betreiben die Marken mehr als 6.000 Stores und Shop-in-Shops, so das Unternehmen, mit einem Handelsumsatz von 14 Milliarden US-Dollar.

Foto: Brooks Brothers

AUTHENTIC BRANDS GROUP
Brooks Brothers
Insolvenz