Versicherungs-Initiative sichert Gutscheine ab

Die Wiesbadener R+V Versicherung hat gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken und der DZ BANK ein neues Gutscheinportal ins Leben gerufen, auf dem sich Händler, Friseure, Cafes etc. registrieren und Gutscheine verkaufen können. Das Besondere: Jeder verkaufte Gutschein ist durch die R+V insolvenzgesichert.

„VR-ExtraPlus Hilft“ (vr-extraplushilft.de) heißt das neue bundesweite Gutschein-Verkaufsportal der Genossenschaftlichen Finanzgruppe. Die Gutscheine sind mit „einer Bürgschaftssumme im hohen zweistelligen Millionenbereich“ abgesichert, heißt es in einer Presseerklärung.

Zwar gibt es in Deutschland viele Gutscheinportale. Aber keines bietet eine Insolvenzausfallversicherung, wie sie VR-ExtraPlus Hilft hat, so die Gruppe: „Falls hier ein Gutschein-Anbieter vor Einlösen des Gutscheins Insolvenz anmelden muss, springt die R+V Versicherung ein und erstattet dem Gutschein-Besitzer die Summe. Das schafft Sicherheit für Kunden wie für Unternehmer - und einen zusätzlichen Kaufanreiz“, so die Pressemitteilung. Kunden können ihren Gutschein mit paydirekt oder Kreditkarte bezahlen. Die technische Abwicklung übernimmt der Bezahldienstleister OptioPay.

Pro Firma sind Gutscheine bis zu einer Gesamtsumme von 10.000 Euro abgesichert, pro Gutschein maximal 200 Euro über einen Zeitraum von drei Jahren. Das Portal können alle Firmen in Deutschland nutzen, unabhängig davon, ob sie Kunde der R+V oder einer Genossenschaftsbank sind. In der Startphase sollen keine Gebühren oder Provisionszahlungen erhoben werden.

Foto: R+V Versicherung

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN