VF Corporation will Icebreaker kaufen

Die VF Corporation, Mutterkonzern von Marken wie The North Face, Timberland, Wrangler und Vans, will den neuseeländischen Merinospezialisten Icebreaker kaufen. Das verkündet VF auf seiner Website. Damit gehören zwei der wichtigsten Merino-Brands im Sport zu VF: Smartwool und bald auch Icebreaker.

Icebreaker hat seinen Hauptsitz in Auckland und gilt als Pionier im Bereich Merino-Wolle. Gründer Jeremy Moon hat die natürliche Funktionsfaser vor allem für das Sportsegment wieder neu eingeführt und positioniert. Seither hat sich daraus im Sport Segment eine ganz eigene Kategorie entwickelt, die von Unterwäsche bis zur Radbekleidung und Outerwear viele Bereiche umfasst.

Moon gründete Icebreaker vor 22 Jahren. Er hält 33 Prozent der Unternehmensanteile. Er und Icebreaker-Vorsitzender Rob Fyfe sollen auch nach dem Verkauf bei Icebreaker bleiben. Die Marke wird in 47 Länder weltweit vertrieben, vor allem im Sportsegment. Icebreaker kauft ein Viertel der gesamten Merinowolle, die in Neuseeland produziert wird.

Icebreaker erwirtschaftete in den vergangenen zwölf Monaten einen Umsatz von rund 150 Millionen US-Dollar. Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2018 abgeschlossen. Über die Kaufsumme wurden bislang keine Angaben gemacht.

Foto: Icebreaker.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN