• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Walbusch steigert Umsatz 2019 und will weiter wachsen

Walbusch steigert Umsatz 2019 und will weiter wachsen

Von Weixin Zha

26. Feb. 2020

Business

Walbusch hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus erzielt. Das Solinger Familienunternehmen setzt auf ein moderneres Sortiment und emotionale Kommunikation um weiter zu expandieren.

Die Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG erwirtschaftete 2019 einen Gesamtumsatz von 346,5 Millionen Euro und wuchs damit um 8,2 Prozent. Auch im laufenden Jahr will das Unternehmen expandieren.

„Walbusch will 2020 als Gruppe weiter wachsen. Betrachtet man das Marktumfeld, ist dieses Ziel ambitioniert”, sagte Gesellschafter und Geschäftsführer Christian Busch in einer Mitteilung am Mittwoch. “Im stationären Modehandel in Deutschland sind die Umsätze das vierte Jahr in Folge gesunken. Wir haben überzeugende Strategien entwickelt, in die wir auf Basis der gesunden wirtschaftlichen Lage investieren können.“

Umbau im vergangen Geschäftsjahr

Im vergangenen Jahr hat Walbusch in Markenbildung und Markenkommunikation investiert sowie seine “aggressive” Preiskommunikation abgebaut, sagte Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb in einer Mitteilung. Walbusch hat 2019 erstmals TV Werbung mit dem Schauspieler Klaus J. Behrendt als Markenbotschafter geschaltet, sowie seinen Onlineshop für alle Endgeräte wie Handy und PC erneuert. Ebenso wurde ein neues Katalogkonzept entwickelt.

Das Sortiment sei farbiger und sportiver geworden, sagte Geschäftsführer Einkauf, Ralph Hürlemann, in der Mitteilung. ”Wir haben die Walbusch Stilistik geschärft und ihr eine eigene Handschrift verpasst. [...] Als emotionale Speerspitze sehe ich unsere neue Walbusch-Heimatkollektion: besonders hochwertige, in Europa gefertigte Produkte.“

Walbusch spricht mit seiner gleichnamigen Hauptmarke sowie Mey &Edlich, Avena und LaShoe verschiedene Kunden an. Außer über Kataloge können Kunden auch im Onlineshop Produkte kaufen und in mehr als 40 Fachgeschäften in Deutschland.

Bild: Walbusch Geschäftsführung