#WearNext: New York City will Mode recyceln

Was die Metropolen der Welt angeht, so ist New York City für Vieles bekannt - Einfallsreichtum, die Schlagfertigkeit ihrer Einwohner und Shopping zum Beispiel, aber Recycling? Wer an die Müllberge denkt, die die Stadt täglich generiert, wird eher denken, dass mehr Wiederverwertung von Nöten ist. Das hat sich auch die britische Ellen MacArthur Foundation gedacht und zusammen mit Modemarken und -einzelhändlern, der Stadverwaltung und Non-Profit-Organisationen unter dem Hashtag #WearNext eine Initiative für das Recycling von Mode ins Leben gerufen hat.

Das Ergebnis ist ein interaktiver Stadtplan, der New Yorkern zeigt, wo sie alte und unerwünschte Kleidung abgeben können, so dass diese weiterverkauft oder recycelt werden kann. Mehr als 1.100 Standorte wurden identifiziert, von Modegeschäften über Second-Hand-Stores bis zu Recyclingzentren.

Auch wenn die Idee einfach erscheint, ist dies doch die erste umfassende Initiative dieser Art. Werbung an Bushaltestellen und auf LinkNYC-Tafeln in der ganzen Stadt soll die Bewohner auf Annahmestellen in ihrer Nähe aufmerksam machen. Die Website der Stadtreinigung (DSNY) fasst die Initiative unter nyc.gov/textiles zusammen und hat eine Liste der Artikel zusammengestellt, die angenommen werden, nämlich Bekleidung, Schuhe, Mäntel, Accessoires, Bettwäsche, Vorhänge, Handtücher und Teppiche.

Einzelhändler und Organisationen wie Nordstrom, Ann Taylor, Career Gear, Bottomless Closet, Give Back Box und andere nehmen zudem Paketsendungen mit gebrauchter Kleidung an. Zudem werden Veranstaltungen und Termine bekanntgegeben, über die Interessierte Kleidung mit anderen tauschen können.

So gerüstet haben New Yorker wirklich keine Entschuldigung mehr, alte Kleidung einfach auf den Müll zu werfen und eine echte Chance, die mehr als 90 Millionen Kilogramm Kleidung - mehr als 440 Freiheitsstatuen - die jedes Jahr in der Stadt anfallen, abzuarbeiten.

„Indem wir diese Marken zusammen mit der Stadtverwaltung New Yorks und Recyclern zusammenbringen, haben wir die Möglichkeit, sicherzustellen, dass New Yorker ein neues Leben für ihre Kleidung finden können. Wir glauben, dass Kleidung niemals Müll sein sollte“, kommentierte Francois Souchet, Projektleiter der ‘Make Fashion Circular’-Initiative der MacArthur Foundation, in einer Erklärung.

Bild: New York City Department of Sanitation Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN