Die Familie Gerhard Wöhrl, in deren Besitz sich die beiden Kaufhäuser Wöhrl und SinnLeffers befinden, hat eine strategische Partnerschaft mit der italienischen Pianoforte Holding geschlossen. Zum Portfolio der Holding gehören die beiden Marken Yamamay und Carpisa – deren exklusive Vertriebsrechte in Deutschland nun in den Händen der Familie Wöhrl liegen. Sowohl Wöhrl als auch SinnLeffers sollen diese Rechte nutzen und die italienischen Labels über ihre Shop-in-Shop-Systeme vertreiben. Das Rollout der Shop-in-Shops hat bereits begonnen und soll in den kommenden zwei Jahren weiter vorangetrieben werden.

Yamamay ist eine Wäsche- und Badekollektion, unter dem Namen Carpisa werden Handtaschen, Koffer und Reiseutensilien vermarktet. Olivier Wöhrl, Vorstandsvorsitzender der Rudolf Wöhrl AG, sieht in dieser Partnerschaft großes Potenzial: „Yamamay sowie Carpisa sind zwei Topmarken, die unsere Kompetenz nicht nur verstärken, sondern auch von ihren Werten und ihrer Philosophie perfekt zu unseren beiden Unternehmen passen.“ Auch SinnLeffers Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Göbel, der die Verhandlungen mit den Italienern geführt und maßgeblich vorangetrieben hat, ist vom Erfolg der Kooperation überzeugt: „Wir haben bereits die ersten Shops in ausgewählten Filialen implementiert. Die Reaktionen unserer Kunden bestätigen uns in der Auswahl unseres starken Markenpartners.“

Einige Standort führen die Marken schon: SinnLeffers präsentiert seinen Kunden die Marke Yamamay bereits an den Standorten Aachen, Bonn und Dresden. Wöhrl hält diese in seinem Nürnberger Stammhaus vor. Carpisa ist in den SinnLeffers Filialen München, Oberhausen und Bonn erhältlich. Am 5. August wird zudem die nächste Fläche in der Filiale Bochum Ruhr Park eröffnet.

Um eine entsprechende Markenpräsenz zu demonstrieren und eine kraftvolle Marktdurchdringung zu erreichen, tritt die Familie Gerhard Wöhrl zusätzlich als Franchisenehmer der Pianoforte Holding auf und wird flächendeckend Mono-Label-Stores installieren. Noch 2015 soll mit der Eröffnung der ersten Monolabel-Stores gestartet werden.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN