Yoox Net-a-Porter Group kann 2015 kräftig wachsen

Im vergangenen Jahr hatte die Fusion der beiden Online-Modeversender Yoox und Net-a-Porter für Aufsehen gesorgt. Nun veröffentlichte der neu geschaffene Internet-Gigant erste Zahlen für das Geschäftsjahr 2015. Außerdem nahm der Konzern einige Veränderungen in der Personalstruktur vor, die auch die Schaffung mehrerer neuer Führungspositionen zur Folge hatte.

Die am Montag veröffentlichten Umsatzzahlen für das abgelaufenen Geschäftsjahr wurden auf einer Pro-forma-Basis ermittelt: Die Resultate beider Unternehmen vor dem Anfang Oktober vollzogenen Zusammenschluss wurden dafür addiert. Der Pro-forma-Umsatz der Yoox Net-a-Porter Group (YNAP) belief sich demnach im vergangenen Jahr auf 1,7 Milliarden Euro, was eine Verbesserung um 30,9 Prozent gegenüber 2014 bedeutete. Währungsbereinigt wuchs der Umsatz um 20,8 Prozent. Alle Marktregionen trugen mit zweistelligen Steigerungsraten zum Wachstum bei.

Besonders erfolgreich war die Sparte „Multi-brand In-Season“, in der die Onlineplattformen, die aktuelle Kollektionen anbieten, geführt werden – also etwa Net-a-Porter, Mr. Porter, Shoescribe und The Corner. Ihr Umsatz stieg um 36,9 Prozent auf 893,3 Millionen Euro. Das Segment „Multi-brand Off-Season“ mit auf Vorsaisonware spezialisierten Online-Shops wie Yoox und Outnet legte um 26,1 Prozent auf 596,4 Millionen Euro zu, der Bereich „Online Flagship Stores“, der die vom Konzern geführten Monobrandstores namhafter Modemarken umfasst, erwirtschaftete 175,3 Millionen Euro (+19,2 Prozent).

Nach einer Strukturreform verfügt der Konzern nun über drei Segmente, die von eigenen Presidents geführt werden

Drei Monate nach der Fusion führte die Gruppe auch neue Strukturen ein: Seit dem 1. Februar sind CEO Federico Marchetti nun drei Presidents unterstellt, die für die einzelnen Sparten verantwortlich sind: Alison Loehnis wurde zum President In-Season befördert, Luca Martinez zum President Off-Season und Paolo Mascio zum President Online Flagship Stores.

COO Alberto Grignolo übernahm im Rahmen der Strukturreform die Leitung der neu geschaffenen Organisationseinheit Shared Services Unit, in deren Zuständigkeitsbereich unter anderem die Felder Technologie, Sourcing und Marktentwicklung gehören. Außerdem wurde Alex Alexander, bisher Chief Information Officer der Yoox Group, zum CIO des Gesamtkonzerns ernannt. William Duffy wurde zum Senior Director of Global Operations befördert und ist nun für die globale Logistik des Konzerns zuständig.

Foto: Yoox.com

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN