• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Zara und LanzaTech entwickeln Kollektion aus recycelten Kohlenstoffemissionen

Zara und LanzaTech entwickeln Kollektion aus recycelten Kohlenstoffemissionen

Von Regina Henkel

17. Dez. 2021

Business

Foto: Markus Distelrath von Pexels

Das auf Kohlenstoff-Recycling spezialisierte US-amerikanische Unternehmen LanzaTech hat die Zusammenarbeit mit Inditex bekannt gegeben. Ziel ist die Entwicklung einer Capsule-Kollektion für Zara, die aus Stoffen besteht, die aus Kohlenstoff-Emissionen hergestellt wurden.

Der biologische Prozess von LanzaTech fängt die Emissionen von Stahlwerken, die sonst als Kohlendioxid in die Atmosphäre gelangen würden, auf und wandelt sie um. LanzaTech recycelt die Emissionen durch einen Fermentationsprozess in Lanzanol (Ethanol). Das Lanzanol wird dann von dem Unternehmen India Glycols Limited in kohlenstoffarmes Monoethylenglykol umgewandelt, das dann wiederum von Far Eastern New Century (FENC) zu kohlenstoffarmes Polyestergarn umgewandelt wird. Dieses Garn wird zur Herstellung von Stoffen für eine Zara-Kollektion von Partykleidern verwendet.

Abgesehen von den Industrieemissionen wandelt LanzaTech verschiedene Ausgangsstoffe wie landwirtschaftliche Abfälle oder Haushaltsabfälle durch einen Gärungsprozess in Ethanol um, der dem von Bier oder Wein ähnelt, nur dass anstelle von Hefe Kohlenstoffabfälle aus Zucker und Mikroben verwendet werden.

„LanzaTech verfügt über eine Technologie, die Modemarken und Einzelhändlern helfen kann, ihre Kohlenstoffauswirkungen zu begrenzen“, sagt Jennifer Holmgren, Chief Executive Officer von LanzaTech. „Durch die Zusammenarbeit mit Zara haben wir einen neuen Weg gefunden, Kohlenstoffemissionen zur Herstellung von Stoffen zu recyceln.“