• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Browns schließt Filiale in Shoreditch um sich auf Flaggschiff zu konzentrieren

Browns schließt Filiale in Shoreditch um sich auf Flaggschiff zu konzentrieren

Von Huw Hughes

29. Sept. 2022

Einzelhandel

Image: Browns

Der britische Modehändler Browns hat sein Geschäft in Shoreditch geschlossen, um sich auf sein Flaggschiff im West End zu konzentrieren.

Das Geschäft in der Club Row 21, einer ehemaligen Druckerei, wurde 2017 eröffnet und war ursprünglich als Pop-up im Rahmen des "Nomad"-Konzepts des Luxuseinzelhändlers konzipiert.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir den Standort aufgrund des Erfolges viel länger als ursprünglich erwartet, nämlich fünf Jahre, nutzen konnten", sagte ein Sprecher von Browns gegenüber dem britischen Fachmagazin Drapers.

„Wir haben in den kommenden Monaten einige wirklich großartige Pläne für unser Flaggschiff, die dann weitere Einblicke in die Zukunft von Browns geben werden", hieß es weiter.

Fokus auf Mayfair Flagship Store

Im vergangenen Jahr hat Browns sein neues Zuhause, die Browns Brook Street im Herzen des Londoner Stadtteils Mayfair, eingeweiht. Das neue Geschäft bietet eine Auswahl an Mode, Edelschmuck, Düften, Essen und Kultur sowie ein "nachhaltiges Restaurant".

Die neu gestaltete Boutique ersetzt das frühere Flaggschiff des Einzelhändlers in der Londoner South Molton Street, wo die Gründerin Joan Burstein 1970 die Türen des Geschäfts eröffnete.

Browns wurde 2015 vom Luxus-E-Tailer Farfetch im Rahmen seiner Omnichannel-Wachstumsstrategie übernommen.

In den letzten Jahren hat sich der Einzelhändler darauf konzentriert, physische und digitale Komponenten in seinen stationären Geschäften zu vereinen.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Browns