‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Tommy Hilfiger verändert seine Art, Einzelhandel zu betreiben grundlegend. Mit raumhohen interaktiven Monitoren, personalisierten Stickereistationen und sogar einem Café in dem kürzlich renovierten Amsterdamer Laden des US-Labels lässt sich dort ein Blick in die Zukunft des Einzelhandels werfen. Der Laden eröffnet heute in Amsterdam, FashionUnited konnte bereits einen Blick in den Laden werfen, der verspricht, der "Shop der Zukunft" zu sein.

Zuerst einmal die Frage: Warum die Überarbeitung? Nun, Tommy Hilfiger ist - wie viele führende Modemarken - bestrebt, seinen Fokus auf eine Omnichannel-Strategie zu verlagern, die das Beste aus dem Online- und dem stationären Einkaufserlebnis kombiniert, um den sich ständig ändernden Kundenbedürfnissen optimal gerecht zu werden.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Auf einer Fläche von über 300 Quadratmetern präsentiert sich der Laden in der Pieter Cornelisz Hooftstraat, Amsterdams glitzernder Luxus-Einkaufsstraße, und verbindet Tommys amerikanisches Erbe mit einem zeitgemäßen und eleganten Touch. Das Interieur besticht durch moderne Oberflächen und eine helle, luftige Ästhetik, die sich an den nautischen Lebensstil anlehnt - eine der langjährigen Inspirationsquellen von Tommy Hilfiger.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Beleuchtete, weiß lackierte Wandpaneele stehen rustikalen Eichenböden gegenüber und treffen auf Möbel aus glänzendem weißem Holz, mit Akzenten aus poliertem Edelstahl, Nussbaumholz und Glas. Einfach ausgedrückt, der Ort sieht modern aus. Und wir sind noch nicht einmal bei den Bildschirmen angelangt, die den Laden definieren.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Diese Bildschirme bilden das Herzstück des Ladens. Der neue Shop ist mit einer Auswahl an "Digital Endless Aisles" - Monitoren ausgestattet, die es den Kunden ermöglichen, auf die gesamte Online-Kollektion der Marke zuzugreifen. Ist etwas nicht auf Lager? Kein Problem. Finden Sie den Artikel einfach online und bestellen Sie ihn kostenlos im Geschäft oder zu Ihnen nach Hause. Darüber hinaus ermöglichen die Monitore dem Kunden, verschiedene Looks zu finden - wie bei Modellen auf Instagram, auf Plakaten oder anderen Werbungen - und jeden Artikel im Look zu bestellen.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

"Es geht darum, die Lücke zwischen online und offline zu schließen und das Einkaufserlebnis so einfach wie möglich zu gestalten", sagt Mark, der Shop-Manager. "Die Menschen wollen immer noch das Material spüren und die Produkte persönlich sehen können. Das ist immer wichtig, deshalb wollen wir, wo wir können, unsere Kunden ermutigen, in den Laden zu kommen.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

"Beispielsweise bei Anzügen bieten wir einen Termin an, an dem der Kunde in den Laden kommt und sie anprobiert. Wir sorgen dafür, dass die Garderobe mit passenden Schuhen und einem Hemd für sie vorbereitet ist. Für uns geht es darum, diesen zusätzlichen Schritt zu machen und die Kundenbeziehung weiter auszubauen.”

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Der Shop besteht aus der Herbst 2018-Kollektion von Tommy Hilfiger, einem Bereich für Maßanfertigungen sowie Herren- und Damenmode, Schuhe und Accessoires. Darüber hinaus wird die erste TommyXLewis Collaborative Collection präsentiert, die von Tommy Hilfiger in Zusammenarbeit mit dem britischen Formel-1-Fahrer und globalen Markenbotschafter für Tommy Hilfiger Herren, Lewis Hamilton, entworfen wurde.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Was braucht der Laden der Zukunft noch? Ein Café natürlich. Tommy Hilfigers neuer Store in Amsterdam ist auch die stolze Heimat des “People's Place” - ein soziales Umfeld für Besucher, das auch in seinem Londoner Store zu finden ist. Es gibt sogar "digitale Tische" - Tische mit eingebauten Monitoren, die es den Kunden ermöglichen, Tommys Online-Kollektionen bei einem Kaffee zu durchstöbern.

Shoppinglustige können ihre eigene Kleidung auch in der neuen TommyXYYou-Stickerei-Station verzieren lassen - einem Bereich des Ladens, in dem Kunden ihren neu gekauften Artikeln eine persönliche Note verleihen können. Leider waren diese Teile des Ladens - beim Besuch von FashionUnited - immer noch verdeckt und werden erst bei der offiziellen Eröffnung am 13. Dezember enthüllt.

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

Es ist unbestreitbar, dass sich der Einzelhandel verändert. Die Verbraucher verlagern ihre Einkäufe immer mehr ins Internet, und Modemarken müssen sich weiter anpassen, um mit den sich ändernden Gewohnheiten Schritt zu halten. "Das Kundenerlebnis wird immer wichtiger. Die Menschen entscheiden sich für Experience und nicht für irgendwas anderes", sagte David Wise, Director of Channel für EMEA, letzte Woche auf der The World of Commerce Veranstaltung in Amersfoort, Amsterdam. "Die Einzelhandelslandschaft verändert sich, und die Einzelhändler, die gewinnen, sind diejenigen, die auf Erlebnisse setzen, denn Ware allein reicht heutzutage einfach nicht mehr aus."

‘Der Laden der Zukunft’: Tommy Hilfigers neuer Amsterdamer Laden

So testet Amazon kassiererlose Geschäfte, H&M eröffnet sein erstes In-store Cafe und John Lewis setzt auf ein neues Konzept namens “after hours private shopping experience” - es ist klar, dass der Handel seinen Fokus immer mehr auf innovative Kundenerlebnisse verlagert. Tommy Hilfiger möchte diese Mentalität mit dem neuen Amsterdam Store teilen. "Man kann nicht einfach erwarten, dass die Kunden in den Laden kommen, wenn man nichts tut, man muss sie begeistern", sagt der CEO von Tommy Hilfiger, Daniel Grieder, während seines Vortrags auf dem Internet-Technologie-Kongress Web Summit im Oktober. "Du musst den Kunden einen Grund geben, in deinen Laden zu kommen."

Foto: Miguel Jimenez

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN