Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

QR-Codes, Live-Musik, und kostenloses Hair-Styling bietet der Online-Riese Amazon bei einem seiner ersten Schritte in die Welt des stationären Handels im Herzen Londons.

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

Das Innere des 900-Quadratmeter großen Geschäfts in der Baker Street 35 ist beinahe vorhersehbar High-Tech. Schlichte und minimalistische Mode-Kollektionen reihen sich Seite an Seite mit den Fire Tablets von Amazon. Aber die Tablets sollen mehr als nur Aufsehen erregen: Sie ermöglichen das Browsen durch das Ladensortiment und tragen so zu einem nahtlosen Einkaufserlebnis bei, bei dem die Grenzen zwischen stationär und online verschwimmen.

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

Außer den Tablets, ist der Laden auch mit anderen innovativen Lösungen für den traditionellen physischen Laden angefüllt. Die QR-Codes haben auch eine praktische Funktion, wie Sam, ein Verkaufsassistent erklärt. “Alles, was Sie machen müssen, ist die mobile App von Amazon aufzumachen, damit den Code zu scannen, und sie schickt Ihnen alle Informationen direkt auf Ihr Handy”, sagte er.

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

Nach dem Scannen des Codes hat der Kunde die Möglichkeit, das Produkt direkt nachhause liefern zu lassen. Als Teil des Angebots im Pop-Up Store werden Bestellungen kostenlos und mit Prime, der schnellsten Lieferoption von Amazon, nach Hause geschickt. Alternativ kann der Kauf auch auf herkömmliche Art und Weise direkt im Laden getätigt werden. Aber es wäre kein Laden von Amazon, wenn nicht auch eine moderne Versions des Einkaufens angeboten würde. Es gibt keine Kassen, stattdessen können Produkte direkt von dem Tablet-tragenden Personal gekauft werden.

Der Pop-Up Store des Online-Riesen Amazon

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

”Die Idee ist, den Einkaufsprozess zu optimieren und ihn möglichst komfortabel für den Kunden zu gestalten”, sagte Sam zu FashionUnited. “Mit der Option im Laden zu browsen und das Produkt per Klick nach Hause zu liefern, versuchen wir das Einkaufen für den vielbeschäftigten Kunden einfacher zu machen, der keine Lust hat mit einer Ladung an Einkaufstaschen die Straße hinunterzulaufen. ”

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

Das Thema des Pop-Up Stores hat sich seit der Eröffnung am 23. Oktober stetig verändert. Die gezeigten Produkte wechseln alle zwei Tage. Die angebotene Bekleidung besteht aus einer Mischung aus Eigenmarken von Amazon wie Find, Meraki, oder Truth & Fable, sowie anderen Modelabels, wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Filippa K und Vans.

Ein Blick in den ersten europäischen Pop-Up Store von Amazon

Der Amazon Laden stand bis zum 27. Oktober an der Baker Street und folgte auf den ersten auf Mode ausgerichteten Amazon Store in New York.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Weixin Zha.

Foto: FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN