• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Farfetch führt Bezahlung mit Kryptowährung ein

Farfetch führt Bezahlung mit Kryptowährung ein

Von Jule Scott

6. Okt. 2022

Einzelhandel

Farfetch führt Bezahlung mit Kryptowährung ein. Foto: Farfetch

Farfetch wird zukünftig Kryptowährung als Zahlungsmethode akzeptieren.

Für den Bezahlvorgang, der in 37 Ländern unterstützt wird, werden vorerst sechs verschiedene Kryptowährungen akzeptiert, teilte der britische Modehändler am Donnerstag mit. Dazu zählen Bitcoin, Ethereum und USD Coin. Um einen Bezahlvorgang mit Kryptowährung abzuschließen, muss lediglich ein angezeigter QR-Code gescannt werden.

Die Möglichkeit, mit Kryptowährung zu bezahlen, wird auch den Partner-Boutiquen von Farfetch Platform Solutions angeboten. Schon im Laufe des Jahres testete der Konzern die Bezahlung mit Kryptowährungen. Ausgewählte Off-White Läden sowie die Farfetch Partner-Boutique Browns testeten den Vorgang, bevor dieser nun länderübergreifend auf der Farfetch-Website implementiert wird.

„Farfetch freue sich Kryptowährungen als Zahlungsoption für Kund:innen anbieten zu können“ sagte Edward Sabbagh, Chief Marketplace Officer des Unternehmens und betonte, dass „Luxuskund:innen zunehmend an neuen Zahlungsmethoden interessiert sind“

„Innovation ist das Herzstück unseres Geschäfts und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Technologien, die unseren Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten“, so Sabbagh.

FARFETCH
Farfetch Limited
Kryptowährungen