Im Handumdrehen weltweit ausverkauft: Das Geheimnis hinter Yeezy

Kanye West hat es wieder getan. Der YeezyBoost 350 V2 Black, der von dem Künstler und Unternehmer gemeinsam mit Adidas entwickelt wurde, war am Freitag weltweit innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Die Yeezy's wurden ab Freitagmorgen über ausgewählte Online-Kanäle und stationäre Geschäfte angeboten. Die Nachfrage war so groß, dass die Website von Foot Locker auf Grund lief und auch auch die Portale von Adidas und JD Sport die Nachfrage nicht befriedigen konnten. In Sydney und Melbourne campen die Fans seit letztem Montag, um sich ein Paar zu sichern, was nicht für alle gleichermaßen positiv war. Auf den sozialen Medien beschwerten sich die Fans, dass es unmöglich sei, ein Paar Yeezy's zu bekommen. FashionUnited, stellte sich auch in der Warteschlange an, um den Prozess zu durchlaufen, und ging tatsächlich sowohl auf der Adidas- als auch auf der JD-Sport-Website Bot leer aus. Warum sind Yeezy's bloß so unglaublich beliebt?

Die neueste Yeezy Boost 350, ein schwarzes Sockenmodell, wird zweifellos leicht zu kombinieren sein, aber das ist sicherlich nicht die Stärke des Schuhs. Auf die Frage, warum der Yeezy Boost 350 so unglaublich beliebt ist, gibt es keine klare Antwort, aber es gibt mindestens drei Faktoren, die den Schuh so extrem erfolgreich machen.

Yeezy Boost 350 V2 Schwarz: Begrenzte Verfügbarkeit

The Yeezy Boost 350 V2 Black wird vor dem Start enorm gehypt und ist in einer limitierten Auflage erhältlich. Obwohl der Schuh für einen Sneaker nicht extrem teuer ist, 220 Euro bezahlt man für ein Paar, hat der Konsument nach dem Kauf das Gefühl, "ausgewählt" zu sein. Dieses Gefühl wird online durch die Tatsache verstärkt, dass so viele Menschen nicht in der Lage waren, ein Paar Yeezy's zu ergattern.

Yeezy Boost 350 V2 Schwarz: Innerhalb weniger Minuten verdoppelt sich der Wert auf dem Reseller-Markt

Was Angebot und Nachfrage betrifft, so ist der Verbraucher im Falle eines begrenzten Angebots bereit, einen erheblichen Geldbetrag für das, was er will zu zahlen. Kluge Händler reagieren darauf, kaufen den Schuh und veräußern ihn innerhalb kurzer Zeit über Verkaufsstellen wie Ebay, Farfetch und StockX. Um ein Beispiel dafür zu nennen, wie lukrativ dieser Handel ist: Heute Morgen kosteten ein paar Yeezy's 220 Euro, an der StockX wurden bald 880 Euro für den Schuh verlang. Der Adidas x Yeezy Boost 350 in Piratenschwarz, ein zuvor von Kanye West lanciertes Modell für den Sportswear-Konzern, wird bei Farfetch bereits für 2.338 Euro angeboten.

Im Handumdrehen weltweit ausverkauft: Das Geheimnis hinter Yeezy

Yeezy Boost 350 V2: Ein beispielloser Marketingplan

Echte Sneakerheads haben viel Zeit und Geld für ein limitiertes Paar Sneakers übrig. Aber die Tatsache, dass der von Kanye West entworfene Adidas-Schuh so viele Fans anzieht, ist vor allem auf Kanye West selbst zurückzuführen. "Es geht um gutes Marketing: Weil der Name Kanye West mit diesem Sneaker verbunden ist, will es jeder, erklärte Andrew Rottra, verantwortlich für den Einkauf bei PL-Line, als wir ihn in der Vergangenheit nach der Beliebtheit des Schuhs fragten. Darüber hinaus wird der Schuh nicht nur von West selbst, sondern auch von einer großen Gruppe von Prominenten gehypt, darunter die Kardashians.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.nl veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Weixin Zha.

Bild: Yeezy Boost 350 V2 Schwarz via Adidas-Website, Screenshots Adidas Webshop

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN