• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • In Bildern: Die neue Maje-Boutique in der Pariser Rue Saint-Honoré

Einzelhandel

In Bildern: Die neue Maje-Boutique in der Pariser Rue Saint-Honoré

Von Herve Dewintre

23. Juni 2020

SMCP, der französische Mutterkonzern hinter den Marken Sandro, Maje und Claudie Pierlot, ist der Ansicht, dass E-Commerce in Zukunft ein wichtiger Wachstumstreiber sein wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass die im zugänglichen Luxussegment positionierten Marken des Modeherstellers ihre Sorgfalt bei der Gestaltung neuer physischer Verkaufsstellen verringern. Die neue Maje-Boutique in Paris ist ein eindrucksvoller Beweis dafür.

Der neue Store befindet sich in der Rue Saint-Honoré 350 in der Nähe des Place Vendôme und ist, in den Worten von Judith Milgrom, der Gründerin der Marke, als "eine Boutique neuer Art" konzipiert. Die Geschäftsfrau und Designerin (sie trug zusammen mit ihrer Schwester Evelyne Chétrite dazu bei, dass vor fast dreißig Jahren eine weitere Erfolgsgeschichte entstand: die Marke Sandro) beschloss, die jugendliche Schaffenskraft hervorzuheben: "Wir wollten einen besonderen Ort schaffen, warm, zugänglich und elegant, nur einen Steinwurf von unseren Werkstätten entfernt in der Nähe des Louvre-Museums, eine Art zweites Zuhause, wo die Kollektionen von Konfektions- und Damenaccessoires ihren vollen Ausdruck finden können".

Die Auswahl von Vintage-Möbeln steht "für einen verantwortungsvolleren Konsum"

Der Ansatz des Ladens zielt darauf ab, nachhaltig zu sein, sowohl beim Konzept als auch in der Herstellung und Beschaffung der Einrichtung. Das heißt, dass alte Möbel bevorzugt wurden, um einen verantwortungsvolleren Konsum zu fördern. Die Galerie Desprez Breheret hat für die Gestaltung der Ladenmöbel die renommierten Designer Charlotte Perriand und Paco Munoz, aber auch aufstrebende zeitgenössische Künstler ausgewählt. Das Atelier Haddou-Dufourcq, von Judith Milgrom 2018 auf der Designparade in Toulon entdeckt und persönlich ausgewählt, präsentiert ein Ladeninneres, das neoklassische, geometrische Muster mit mediterraner Inspiration verbindet. Der Raum spielt mit den Kontrasten zwischen eckigen und runden Formen, rauen Texturen und sanften Farben.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf Fashionunited.fr.

Bild: Maje