• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • NFT-Installationen und Sneaker-Hologramme: Salvatore Ferragamo eröffnet Konzept-Store in Soho

NFT-Installationen und Sneaker-Hologramme: Salvatore Ferragamo eröffnet Konzept-Store in Soho

Von Karenita Haalck

4. Juli 2022

Einzelhandel

Konzept-Store in Soho. Bild: Salvatore Ferragamo

Salvatore Ferragamo hat einen neuen Konzept-Store in New York eröffnet. Der Store ist ein “zukunftsweisender Ansatz für den Einzelhandel des 21. Jahrhunderts“, teilte das italienische Modehaus vergangene Woche mit.

Das Ladenkonzept wurde mit Hilfe von dem New Yorker Designstudio De-Yan entworfen. Dabei entstanden verschiedene Bereiche, die den Store zu einem “Erlebniszentrum” machen, bei dem “die Welten des Web3 auf stationären Einzelhandel” treffen.

Konzept-Store in Soho. Bild: Salvatore Ferragamo
Konzept-Store in Soho. Bild: Salvatore Ferragamo

Auf 2.600 Quadratmetern Fläche können Kund:innen neben den angebotenen Produkten an einer NFT-Installation des digitalen Künstlers Shxpir teilhaben. Besuchende können sich in einer Fotokabine mit einem von Shxpir designten Hintergrund ablichten lassen und das dabei entstehende Kunstwerk als NFT kaufen. Die Installation wird von einer limitierten Kapselkollektion, die aus einem Sweatshirt und einem T-Shirt besteht, abgerundet.

Neben dem NFT-Erlebnis können Besuchende einen Salvatore-Ferragamo-Sneaker personalisieren lassen. Der Auswahlprozess, bei dem die Kund:innen Farben und andere Details aussuchen können, wird durch ein Hologramm visualisiert. Bei dem Sneaker handelt es sich um einen exklusiv für den Konzept-Store designtes Modell aus Econyl, einem recyceltem Material, das unter anderem aus alten Fischernetzen gewonnen wird.

Bild: Salvatore Ferragamo
Bild: Salvatore Ferragamo
Konzept-Store in Soho. Bild: Salvatore Ferragamo
Neueröffnung
SALVATORE FERRAGAMO