Russlands größter Onlinehändler Wildberries expandiert nach Polen

Wildberries, der größte Onlinehändler in den EAEU-Ländern Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisien, startet ab Januar 2020 in einem ersten EU-Land, und zwar in Polen. Kunden können nun über die europäische E-Commerce-Site wildberries.eu bestellen, die in Polnisch und Englisch angeboten wird. Sie können unter mehr als 13.500 Marken auswählen, die Damen-, Herren- und Kindermode sowie Schuhe, Accessoires und Spielzeug anbieten.

„Polen wurde nicht zufällig als erstes Land ausgewählt, um in den EU-Markt einzutreten. Das Land hat eine interessante geographische Lage, der lokale E-Commerce-Markt wächst schnell, und die Menschen in Polen sind offen fürs Online-Shopping. Unser Ziel, ‘unsere Kunden glücklich zu machen’, hat sich während unseres 15-jährigen Bestehens nicht geändert. Deshalb sind wir bestrebt, all unseren Kunden ein komfortables und profitables Einkaufen zu bieten: Wir werden unseren Service entsprechend der Eigenheiten eines Landes verbessern und Abholstellen an den günstigsten Orten für unsere Kunden einrichten”, sagte Vyacheslav Ivashchenko, Entwicklungsleiter bei Wildberries, in einer Erklärung vom Donnerstag.

Wildberries setzt auch für polnische Kunden auf sein Konzept, das sich bereits in den fünf oben genannten Ländern und unter 25 Millionen Kunden bewährt hat: Sie können sich ihre bestellte Ware entweder per Kurier zuschicken lassen oder diese an Abholstellen in Empfang nehmen. Diese sind zudem mit Umkleidekabinen ausgestattet, so dass Kunden ein Produkt gleich kostenlos umtauschen können, sollte es nicht passen. 100 solcher Wildberries-Abholstellen sind in Polen geplant, so das Unternehmen. Die erste hat bereits in Warschau eröffnet, in der Bukowińska Straße Nr. 2.

Wildberries arbeitet sowohl mit bekannten internationalen Marken als auch mit kleinen, heimischen Herstellern zusammen. Derzeit empfängt das 2004 gegründete Unternehmen 3,5 Millionen Besucher täglich und bearbeitet rund 750.000 Bestellungen pro Tag, die in 6.000 Abholstellen mit Umkleidekabinen abgeholt werden können. 2019 setzte Wildberries mehr als 3,1 Milliarden Euro um.

Foto: Wildberries

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN