125 Modeskizzen von Karl Lagerfeld werden in den USA versteigert

Die 125 handkolorierten Skizzen aus Karl Lagerfelds Anfangszeit für das römische Modehaus Tiziani werden am 18. April von Palm Beach Modern Auctions versteigert. Viele von ihnen enthalten noch die Originalstoffmuster.

Von besonderer Bedeutung sind die sieben Lagerfeld-Portfolios mit jeweils 22 bis 44 Originalskizzen. Jedes Portfolio wird auf 2.000-4.000 US-Dollar (1770-3500 Euro) geschätzt, einzelne Skizzen auf 1.000-1.500 Dollar, während zwei Sonderanfertigungen für Elizabeth Taylor für jeweils bis zu 3.000 Dollar verkauft werden könnten", teilte das Auktionshaus mit.

125 Modeskizzen von Karl Lagerfeld werden in den USA versteigert

Palm Beach Modern Auctions veranstaltete bereits 2014 einen Verkauf von Lagerfelds Skizzen. Man glaubte damals, dass der Besitzer der Skizzen sein ganzes Lagerfeld-Archiv übergeben hatte. "Selbst wir wussten nicht, dass er einige Lieblingsskizzen für seine eigene persönliche Sammlung aufbewahrt hatte", sagte Rico Baca, Inhaber von Urban Culture Auctions, einer Abteilung innerhalb von Palm Beach Modern Auctions, in der Mitteilung. Die betreffende Person entschied sich, die restlichen Skizzen zu verkaufen, nachdem das Auktionshaus nach dem Tod des Designers im Februar Anrufe erhalten hatte, ob es noch Skizzen zu erwerben gebe.

Der Verkauf findet bei Urban Culture Auctions, 417 Bunker Road, West Palm Beach, Florida statt. Live-Gebote über das Internet sind über LiveAuctioneers möglich.

Fotos: mit freundlicher Genehmigung von Palm Beach Modern Auctions

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN