• Home
  • Nachrichten
  • Kultur
  • Kunstausstellung von Louis Vuitton: Vom 100 Jahre alten Koffer bis zum Van-Gogh-Schal

Kunstausstellung von Louis Vuitton: Vom 100 Jahre alten Koffer bis zum Van-Gogh-Schal

Von Jule Scott

21. Okt. 2022

Kultur

Louis Vuitton auf der Paris+ Foto: Martin Colombet / Louis Vuitton

Im Rahmen der ‘Paris+’, einer neuen Messe für zeitgenössische und moderne Kunst der Art Basel, stellt Louis Vuitton Werke von 43 renommierten Künstler:innen aus.

Louis Vuitton setzt dabei auf eine Gruppe ausgewählter, international angesehener Künstler:innen, wie Jeff Koons, Takashi Murakami und Cindy Sherman, mit denen das Modehaus zuvor bereits kollaborierte, teilte das französische Modehaus am Mittwoch mit. Diese gemeinsamen Werke, sowie originale Stücke der Kunstschaffenden, stellt das Modehaus nun auf der Paris+ zur Schau. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich unter anderem um einen Van-Gogh-Seidenschal von Koons, eine Panda-Skulptur, die auf einem Vuitton Koffer sitzt, von Murakami und eine Interpretation des Louis-Vuitton-Koffers von Cindy Sherman.

Eine Panda-Skulptur von Takashi Murakami. Foto: Martin Colombet / Louis Vuitton

Neben den Werken der genannten Künstler:innen unterstreicht die Ausstellung Louis Vuittons langjährige Verbundenheit mit den schönen Künsten. Ursprünglich war es Gaston-Louis Vuitton, ein Enkel des Firmengründers, der erstmals mit Künstler:innen zusammenarbeitete, um Parfümflaschen und Werbung für das Modehaus zu gestalten. Seither arbeitet Louis Vuitton regelmäßig mit Künstler:innen zusammen. Die ältesten Stücke der von dem Modehaus kuratierten Ausstellung sind Originalskizzen von zwei Louis-Vuitton-Koffern, die 1909 von Henri Matisse und Francis Picabia in Auftrag gegeben wurden.

Die Paris+ der Art Basel findet vom 19. bis 23. Oktober im Grand Palais Éphémère in Paris statt.

AUSSTELLUNG
Louis Vuitton