Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Die Art Basel Miami Beach versammelte mehr als 250 der wichtigsten Kunstgalerien aus aller Welt vom 3. Dezember bis zum 8. Dezember in Florida und zog mehr als 70.000 Besucher in einer Woche an. Eigentlich ist das Event Kunstliebhabern und Sammlern gewidmet, aber auch die Aufmerksamkeit der großen Modemarken und Modehäuser bleibt nicht aus. Sie sehen in der Art Basel Miami Beach die perfekte Plattform, Käufer mit hoher Kaufkraft anzusprechen und gleichzeitig ihr Image mit der Welt der Kunst zu verknüpfen.

Seitdem die Art Basel beschlossen hat, über die Stadt Basel, wo sie um 1970 gegründet wurde, hinauszuwachsen und Miami Beach zu ihrer zweiten Heimat zu machen, haben viele Modemarken das Event zu einem festen Termin ihrem Kalender gemacht. Zu den bekannten Marken, die sich in diesem Jahr an der Art Basel beteiligen, gehören Bottega Veneta, Loewe, Versace, Miu Miu, Chloé und Gucci, die das fünftägige Festival für exklusive Präsentationen, Partys und den Verkauf von Sammlerprodukten nutzten.

Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionierenWie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Bottega Venetas Pop-up-Restaurant

Nachdem sie bei den British Fashion Awards, die Anfang Dezember in London verliehen wurden, groß abgeräumt hatten, packten Bottega Veneta und ihr Kreativdirektor Daniel Lee ihre Taschen und machten sich auf den Weg nach Miami. Anlässlich der Feier der Art Basel Miami und zur Eröffnung des ersten Ladens der Marke im Design District beschloss Bottega Veneta, das Popup-Restaurant "Bottega Diner" zu eröffnen, das vom 4. bis 14. Dezember exklusiv geöffnet bleibt.

Das Restaurant in der 11 Diner Street in Miami Beach wird 24 Stunden am Tag geöffnet sein, und im Inneren können die Kunden, die in das Restaurant kommen, eine ganze Reihe exklusiver Produkte genießen. Vom Hamburger über Papierhalme, Servietten, Kaffeetassen bis hin zu Streichhölzern - alles wird von der Marke speziell entworfen. "Ich wollte, dass alle zu unserer Eröffnung in Miami eingeladen werden", sagte Daniel Lee in einer Erklärung. "Das Bottega Diner verbindet klassischen amerikanischen Stil mit extravagantem italienischen Gold."

Loewes "Chance Encounters"

Eine weitere Marke, die sich an der jährlichen Art Basel beteiligt ist Loewe, ein Unternehmen des französischen Mischkonzerns LVMH. Die Marke präsentierte die fünfte Ausstellung ihrer Reihe "Chance Encounters", die verschiedene Künstler aus verschiedenen Disziplinen zusammenbringt, um interessante Debatten zu erzeugen.

Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Die diesjährige Ausstellung zeigt die Arbeit der britischen Installationskünstlerin Hilary Lloyd, die eine Installation geschaffen hat, in der sie Textilien, Sound und Video kombiniert. In "Chance Encounters" werden auch Werke des englischen Künstlers Ewen Henderson gezeigt, der für die Ausstellung große Keramikskulpturen entwarf.

"Hilary Lloyds Arbeit ist perfekt auf den zeitgenössischen Moment und die Art und Weise abgestimmt, wie wir mit der uns umgebenden visuellen Welt umgehen", sagte Jonathan Anderson, Creative Director von Loewe, in einem Statement. Er fügte hinzu: "Lloyds Installation wird einen beeindruckenden Dialog über den kühnen materiellen Reichtum von Ewen Henderson's Stücken erzeugen".

Eine limitierte Auflage der "Fendi Baguette"

Ein weiteres LVMH-Unternehmen, das auf der Art Basel vertreten war, ist Fendi. Das Modehaus sah es als die perfekte Gelegenheit, eine limitierte Auflage ihrer legendären Fendi Baguette zu präsentieren. Die Tasche gibt es in zwei verschiedenen Größen, die exklusiv im Miami Store von Fendi erhältlich sein wird und deren neuer Clou darin besteht, dass sie aus duftendem Leder besteht, das das Stück zu einem "multisensorischen" Artikel macht, der sich sehen, fühlen und riechen lässt. Fendi arbeitete mit der kanadischen Künstlerin Christelle Boule und dem berühmten Parfümeur Francis Kurkdjian zusammen, um die Tasche zu kreieren.

Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Versace: Fotos und Möbel

Versace, seit Januar 2019 Teil der multinationalen Capri Holdings (Michael Kors), hat beschlossen, die Ausstellung "South Beach Stories" zu organisieren. Die Ausstellung wurde von der Innenarchitektin Sasha Bikoff - einer regelmäßigen Mitarbeiterin der Marke - kuratiert und zeigt Arbeiten des Künstlers Andy Dixon. Die Ausstellung dient als Hommage an das gleichnamige Buch, das 1993 von der Marke herausgegeben wurde.

Die Besucher können verschiedene Entwürfe aus dem Versace-Archiv, Doug Ordways eigene Fotos aus dem Originalbuch und verschiedene Möbelstücke bewundern, die speziell von Bikoff entworfen wurden und von einigen der renommiertesten Kollektionen der Marke inspiriert wurden. Unter ihnen finden die Zuschauer ein Bett aus Surfbrettern, eine Schaukel und einen goldenen Couchtisch.

Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Miu Miu M/Marbles Hocker

Eine weitere Marke, die sich für das Motto “Möbel trifft Mode” entschieden hat, ist Miu Miu Miu. Das Modehaus präsentierte die zweite Ausgabe ihres M/Marbles Hockers, einen einzigartigen Hocker, der zu einem etwas höheren Preis erhältlich sein wird als seine Originalversion, weil er laut Marke den Charakter als Kunstwerk zusätzlich zu einem funktionalen Stück mitbringt. Hergestellt aus Palmholz, Nussbaum und mundgeblasenen Murano-Kristallen, kann das Stück sowohl online als auch im Miu Miu Miu Store in Miami gekauft werden.

Wie Luxusmodehäuser sich bei der Art Basel Miami Beach positionieren

Dior, Chloé, Gucci und Lenny Kravitz

Neben einer Dior-Show gab es auch Festivitäten von Chloé, Gucci und Lenny Kravitz. So zeigte Dior seine Herrenmode Pre-Fall Fashion Show, bei der das Haus seine Air Jordan x Dior Kollektion debütierte, die Dior Homme Designer Kim Jones zusammen mit Nike entwickelt hatte. Chloé lud zum Abendessen zu Ehren der Ausstellung "Lara Favaretto: Blind Spot". Sänger Lenny Kravitz organisierte eine Party zur Feier seiner Zusammenarbeit mit dem LVMH-eigenen Dom Pérignon, an der Tommy Hilfiger, seine Frau Dee Ocleppo, Paris Hilton und Sean Penn teilnahmen. Alessandro Michele, der Kreativdirektor von Gucci, moderierte die Party, zu der er Mitglieder seines kreativen Universums wie Jared Leto, Sienna Miller, Iggy Pop, Gucci Mane, Chloë Sevigny und Jeremy O. Harris eingeladen hatte.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Fotos: Bottega Veneta / Loewe / Versace & Facebook Miu Miu.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN