• Home
  • Nachrichten
  • Messen
  • ILM Offenbach findet wieder physisch statt

ILM Offenbach findet wieder physisch statt

Von Pia Schulz

2. Aug. 2021

Messen

ILM Messe Offenbach

Die Internationale Lederwarenmesse (ILM) findet vom 4. bis zum 6. September 2021 vor Ort in Offenbach statt. Nachdem die Leitmesse im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie kurz vor dem geplanten Termin untersagt wurde, erteilte die Stadt Offenbach im Juli die offizielle Genehmigung für die diesjährige Durchführung.

Das Thema der Messe heißt Innovation. Zahlreiche Aussteller werden Einkäufern nationale und internationale Taschen,- Accessoire- und Reisegepäckkollektionen für die SS22 präsentieren. Neben Runway-Shows sind auch Vorträge, der “Offenbacher Branchentalk” und zusätzlich eine Virtual Order Show geplant.

Messe mit Hygieneauflagen

Die ILM generiert jährlich rund 10 Millionen Euro an Einnahmen. Durch die kurzfristige Absage der Messe 2020 ist ein erheblicher Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden, teilten die Veranstalter im September 2020 mit. Besonders betroffen waren die Aussteller, der Fachhandel und die Messegesellschaft, aber auch die örtliche Hotelbranche und Gastronomie verzeichneten Umsatzeinbußen.

„Wir sind überglücklich, dass die ILM live dabei ist und wir die Menschen endlich wieder in unseren Messehallen begrüßen können”, sagte Messe-Offenbach-Geschäftsführer Arnd Hinrich Kapp in einer Mitteilung am Freitag. Damit die ILM dieses Jahr stattfinden kann, wurden alle notwendigen Vorkehrungen getroffen und ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, dass für alle Teilnehmenden eine sichere Veranstaltung gewährleistet.