• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Adidas prognostiziert Gewinn für Y3
Adidas prognostiziert Gewinn für Y3

Mode

Adidas prognostiziert Gewinn für Y3

Von FashionUnited

10. Nov. 2004

Die Kooperation zwischen Yohji Yamamoto und dem Sportartikelhersteller dauert gerade mal zwei Jahre und schon wirft sie mehr als einen Image-Gewinn ab. Die Y3-Kollektion, die der japanische Designer im Auftrag der weltweit zweitgrößten Sportmarke entwirft, werde in diesem Jahr profitabel sein, so der Vorstandsvorsitzende von Adidas-Salomon, Herbert Hainer, in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS).

Für das Geschäftsjahr 2004 werde Y3 einen Umsatz von 20 Millionen Euro vorweisen können: "Wir verdienen mit Y3 2004 definitiv mehr als eine Million", sagte Hainer der FAS. Für die neue Fitnesslinie, die Stella McCartney erstmals für Frühjahr/Sommer 2005 entwerfen wird, sieht Hainer ein Potential von 100 Millionen Euro. Hainer: "Für den Anfang rechnen wir mit Umsätzen im zweistelligen Millionenbereich:"