Der Berliner Modeladen Best Shop, eine der Top-Adressen für progressive Label in der Hauptstadt, verabschiedet sich vom üblichen Saisonrhythmus. Künftig soll das Sortiment nicht mehr zweimal pro Jahr wechseln, sondern gleich sechsmal. Für jeweils 60 Tage werden dann ausgewählte internationale Label ihre aktuellen Kollektionen präsentieren. Jeder Zweimonatsabschnitt soll mit einer individuellen Eröffnungsveranstaltung eingeleitet werden. Das neue Konzept startet am 1. September. Vertreten sind dann unter anderem die Label Elliot Atkinson, Jessie Hill, add, danieldinis, mye und Material Boy.

Sumi Ha, die den Best Shop seit 2004 führt und zu den Berliner Modewochen auch den Ideal Showroom veranstaltet, erläuterte die Gründe für das "6-Season"-Shopkonzept: "Wir verfügen über einen einzigartigen Pool von Kreativen, die wir unseren Kunden gern präsentieren möchten. Zudem soll der Best Shop durch das neue Konzept inspirierender Treffpunkt für Stylisten, Journalisten, Trendscouts oder einfach nur Modeinteressierte werden," erklärte die 30-Jährige.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN