Burberry: Die Geschichte des britischen Traditionshauses

Christopher Bailey verlässt Burberry und überlässt es dem neuen CEO, die Marke neu zu positionieren. Bailey kam 2001 zu Burberry und arbeitete sehr erfolgreich mit der früheren CEO Angela Ahrendts zusammen. Seine Kreationen standen bei Kunden von Hongkong bis London hoch im Kurs.

Der 46-jährige Modemacher hatte die Amtszeit als CCO und Präsident der Marke verlängert, als Angela Ahrendts zu Apple ging. Das Wachstum verlangsamte sich jedoch in den letzten Saisons, weil sich die Nachfrage nach Luxusgütern in Asien verlangsamte. Nun verlässt auch Bailey das britische Traditionshaus - wer seine Nachfolge antritt ist aktuell noch unklar, Business-Gerüchte handeln jedoch Phoebe Philo, die derzeit bei Céline als Chefdesignerin verantwortlich zeichnet, als mögliche Nachfolgerin. FashionUnited hat die Geschichte des britischen Luxusmodehauses für Sie nachgezeichnet, klicken Sie sich in unserer interaktiven Karte durch die Meilensteine der Geschichte von Burberry.

Foto: Burberry

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN