• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Butterfly-Effect: Cos lanciert Kollaboration mit Saint-London-Designer Reece Yeboah

Butterfly-Effect: Cos lanciert Kollaboration mit Saint-London-Designer Reece Yeboah

Von Jule Scott

20. Jan. 2023

Mode |In Bildern

Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos

Cos, eine Marke des schwedischen Modekonzerns H&M Group, kollaboriert mit dem aufstrebenden Designer Reece Yeboah. Die gemeinsame Kapselkollektion “Metamorphosis” zelebriert den Launch der Marke des in London angesiedelten Kreativen, teilte Cos am Freitag mit.

Die Unisex-Kapsel umfasst über vierzig Stücke, tendiert jedoch stark in Richtung Menswear. Die Designs spiegeln die kreative Wandlung des Modeschöpfers – der Teil seiner Jugend in Ghana verbrachte – wider. Basierend auf dem Schmetterlingseffekt, experimentieren die Kollaborationspartner mit kleinen Details, die jedoch große Wirkung auf das finale Produkt haben.

Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos

Der Schmetterling und dessen Morphose verleiht der Kollektion jedoch nicht nur ihren Namen, sondern ziert als abstrakter Print in Batik-Optik auch einen Anzug. Das auffälligste Detail der gesamten Kollektion jedoch ist ein leuchtend gelber Farbton, der sich auf College-Jacken, in Farbverläufen in Pullovern und auf Logo-T-Shirts wiederfindet.

Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos
Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos

Die Kollektion hebt sich von saisonalen Trends ab und konzentriert sich auf individuellen Ausdruck und Authentizität, heißt es aus Schweden.

Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos
Cos x Yeboah. Foto: Campbell Addy / Cos

Yeboah ist nicht der erste Ausflug des Kreativen in die Mode, doch die Verwandlung seiner Designs seit seinen Anfängen ist beachtlich. Bereits 2013 lancierte er sein Streetwear-Label Saint London, das auf der Jugend- und Clubkultur der englischen Metropole aufbaute. Seinem Profil beim Karrierenetzwerk LinkedIn zufolge stoppte der Designer Saint London im Januar 2022 und gründete daraufhin Yeboah.

Die “Metamorphosis”-Kapsel von Cos und Reece Yeboah ist ab 1. Februar erhältlich.

COS
Reece Yeboah
Saint London
Yeboah