Das internationale Modeunternehmen C&A mit Sitz in Brüssel und Düsseldorf eröffnet in diesen Tagen seine 1.000. Filiale in Europa, und will weiter wachsen. Nach eigenen Angaben eröffnete der Konzern allein in den letzten vier Jahren über 500 Häuser in Europa und verdoppelte damit seine Präsenz auf dem Kontinent. In Deutschland konnte das Filialnetz im gleichen Zeitraum von 184 auf 374 ausgebaut werden. Insgesamt erreichte C&A Europa in zuletzt 13 Ländern einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro, wobei das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr hierzulande um 4,5 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro zulegen konnte. Auch im laufenden Jahr will C&A seinen Expansionskurs fortsetzen und plant insgesamt einen Ausbau seines Filialnetzes um 120 bis 150 neuen Warenhäusern. In Deutschland sollen 2006 50 Neueröffnungen stattfinden. "Wir konzentrieren uns aktuell auf die Märkte, in denen wir aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Aussichten hohe Wachstumschancen erwarten oder in denen wir durch unsere konsequente Preis-Leistungsstrategie deutlich Marktanteile hinzugewinnen können" so C&A-Vorstandsmitglied Andreas G. Seitz. Zunächst soll die Eröffnung der 1000. Filiale jedoch adäquat zelebriert werden, indem das Unternehmen 2,5 Millionen Euro für Karitative Zwecke spendet und allen 32.000 Mitarbeitern Warengutscheine im Gesamtwert von einer Million Euro zur Verfügung stellt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN